Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 211 Views

KOSMOS Berlin feiert das sechste Planetendasein

oder willkomemn im verflixten siebenten Jahr…

Berlin – unendliche Clubs. Wir schreiben das Jahr 2012. Dies sind die Abenteuer der Expedition „Drags in Space“, das mit ihrer 3-Zweithaarträger starken Besatzung sechs Jahre lang unterwegs ist, um neue Welten zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen. Viele Lichtjahre von den sonstigen Wirkungsstätten entfernt, dringt das Trio Infernale in Galaxien vor, die nie eine Drag Queen zuvor gesehen hat. 😉 Ehrlich gesagt war ich ein klein wenig vorurteilsbehaftet als mir ein Booking vom Berliner Club KOSMOS angeboten wurde. Ich weiß gar nicht genau wann ich das letzte Mal ins KOSMOS gegangen bin… ich glaube es war die Spirit of Fashion Modemesse 2010. Aber auch die Dirty Nights 2009 oder das legendäre Conny Funkbusch 2007 sind in meiner Erinnerung geblieben – dem Tagebuch sei Dank ;-). Und was mir auch noch in Erinnerung geblieben ist… jeder dieser Veranstaltungen hat nichtmal ansatzweise die Kapaziät des KOSMOS in der Karl-Marx-Allee ausgenutzt.


Mehr Bilder wird es bestimmt demnächst auf KOSMOS-BERLIN geben…

Diesmal jedoch sollte es anders sein. Schon um 21 Uhr – und das ist in Berlin echt außergewöhnlich – ströhmten alle Altersklassen zum 6jährigen Geburtstag ins Kosmos, das sich extrem herausgeschmückt hat. Deko bis der Flower Power Arzt kam.. Blumen glitzerten überall und die Damen und Herren vom Servicepersonal sahen aus als wenn sie eine Kommune gründen wollten ;-). Zwei Stelzenläufer, 14 Gogo Tänzerinnen, 1 Kosmonaut, mehrere Dancefloors, eine fette Lasershow und WIR, das Drag Trio Infernale, mit der Aufgabe die feierwütige Meute zu entertainen. Im Grunde war es nicht besonders schwer… wurde ich den Eindruck nicht los als wenn das dortige Publikum noch nie Drag Queens zu Gesicht bekommen hat *loool* … vor allem die jungen Mädels, die durch die Bank alle mindestens ein Kopf kleiner waren bekamen den Mund nicht mehr zu *lool*. Während die Damen der Schöpfung unsere langen Haxen neideten, kamen die Burschen nicht mehr von unseren beiden schlagenen Argumente klar… und ich meine nicht unseren hübsch bepinselten Augen :-). Ich kann sagen das ich mit wesentlich mehr schrägen Kommentaren gerechnet hätte und wurde dahingegend wirklich positiv überrascht. Was ich gaaaaaanz besonders hervorheben möchte ist der hervorragende Backstage Bereich und der sorgsame Umgang mit den Künstlern. Ick meine prinzipiell geht es darum einen Job zu machen aber es ist auch schön freundlich und zuvorkommend behandelt zu werden.

Nach unzähligen NETTEN Fotoanfragen, einer Menge zwischenmenschlichen Kommunikationen und ein bissl Djane Spielerei – keine Angst ich bleibe meinem Motto treu niemals CDs in Schlitze zu stecken um damit Geld zu verdienen – das können andere besser 🙂 … aber da in Berlin Drag Queens gern als Djanes gebucht werden – hat sich eben auch das KOSMOS mit der Illusion geschmückt 🙂 … Janka hat ihr bestes gegeben die leeren Plattenteller zum glühen zu bringen 😉 und an diversen Knöppen zu drehen. Der Abend gestern war eine wirklich Bereicherung – wir sind tatsächlich zu neuen Welten aufgebrochen – haben definitiv neue Spezies kennengelernt und hatten eine Menge Spaß. Beeindruckend war auch, das nach Beendigung unserer Arbeit vor dem KOSMOS noch immer eine lange Schlange stand…. und das war gegen 2:30 Uhr !! Es wurde also noch eine ganze Weile weitergetanzt und für mich war es mal wieder ein spannender Abend mit neuen Herausforderungen… Danke Kosmos und viel Glück im verflixten siebenten Jahr.

About the author:
Has 2695 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top