Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 83 Views

Johnny Boy XO – my personal next TopTranny

oder mein persönliches Fundstück der Woche

blog_jbxo
© johnnyboyxo

Das Internet ist voller Selbstdarsteller, den meisten davon muß man aber nicht wirklich Beachtung schenken, letztendlich hab ja auch ick damit vor geraumer Zeit angefangen und es hatte irgendwie, na ick nenn’s mal, eine befreiende Wirkung *lol*. Einerseits bastelt man an seiner zweiten Identität, andererseits überholt einen diese dann irgendwann und scheint doch tatsächlich fester Bestandteil der Ursprungsperson zu werden und das ist auch gut so. Irgendwie sind wa doch alle gespaltene Persönlichkeiten, von Geburt an !… aber das nur als Einleitung. Ick wollte an der Stelle auch gar nicht so viel über mich schreiben, denn ick gloobe es steht in diesem Blog genug um sich ein Bild von mir zu machen .. AAAAABBBEEERRRR was ich heute gefunden habe, hat mich echt gerockt… der Name Johnny Boy XO oder JBXO. (S)HE is fucking amazing !!! Sorry das ich das mal so hier reintippe aber ich finde das Fräulein sensationell… sie is sowatt wie ne Kollegin aus Übersee. Allerdings nutzt das Mädel weniger diesen Oldschool Blogger Tipperei, sondern eben das modernere Videoblogging und das macht se juuut.

Wie oft hab ich mir irgendwelche Videobotschaften von schlimm angemalten Crossdressern angekiekt und wie oft hab ich nach den ersten 10 Sekunden einfach schnell den Kanal gewechselt. Doch bei Johnnyboyxo bleibste einfach hängen… irgendwie hat man bei ihr den Eindruck das das einfach mal real ist. Da wird nix beschönigt, sie redet über das Leben, über die Hassbriefe, über Neid, über die Familie, gibt Makeuptipps und singt auch noch. Letzteres kommt ja irgendwie groß in Mode. Man nehme ein transidente Person, schiebt sie vor eine Mikro, verzerrt die Stimme mittels Soundprogramme und VOILA.. der Song ist fertig. Sonst ist ditt nicht mein Ding.. ick stehe da mehr auf ditt jute alte Zeug von der Schallplatte. Ehrlich eingesungen und nur rudimentär modifiziert…. aber bei JohnnyBoyXO klingt das juut. Hört Euch einfach mal Ihre Songs auf iTunes oder YOUTUBE an und sagt mir ob ick so falsch liege?

Watt ick aber am spannendsten finde ist die freche Schnauze… in Berlin würde man sagen… Berliner Schnauze. Da das Frl. JohnnyBoyxo aber aus Philadelphia kommt isse eben ’ne Philadelphia Schnitte… wobei das eher nach nem Frischkäse klingt ;-).  Also zum Ausklang der Woche einfach mal die vielen vielen Videos von der Trannilicious Schnitte ankieken und Spaß haben.

About the author:
Has 2707 Articles

1 COMMENT
  1. Frau Hölle

    Find ich ohne Ton am besten xD … dieses lang gezogene us-englisch ist nervig.

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×