Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
6 Comments 118 Views

Janet Jackson produziert Trans-Doku BEING T

oder ein bewegender Blick in New Yorks Transgender Szene

blog_beingt
© www.beingt.com

Beim Betrachten des Teaser Videos der neuen Transgender Dokumentation bewunderte ich auf Anhieb die gut gemachten Bilder. Einerseits sehr direkt, andererseits schreiend und laut … und wiederum frage ich mich: Warum können wir sowas nicht. Warum schafft es keine der vielen Fernsehproduktionsfirmen der privaten Sender in Deutschland so etwas hinzubekommen? Mit nötigem Abstand, Gefühl und vor allem kunstvoll inszeniert.. ? Warum ist hier immer alles so gräßlich GIERIG und NACKT? … Ick wees es nicht. Dennoch… Robert Jason und Eric Miclette haben mithilfe von Janet Jackson als Executive Producer eine gehaltvolle Dokumentation am Start. Der Teaser verspricht viel… und ich wage einfach mal zu behaupten, der Film wird halten können was der Teaser verspricht…

Janet Jackson engagiert sich dort, wo viele Künstler Ihresgleichen lieber abwinken und wegschauen…. solch Themen sind den meisten viel zu real und daher würden sie NIEMALS ihren Namen für hergeben. Transsexualität geht oft zusammen mit Frustration, Hilflosigkeit und Angst. Gerade die Angst spielt ein große Rolle. Filme wie dieser helfen solche Ängste zu überwinden.. er zeigt die Höhen und Tiefen der Protagonistinnen und wenn es nur einen Menschen in dieser Zwispalt erreicht und hilft…. dann hat Being T und Janet Jackson damit viel erreicht. Hier findet ihr den Trailer über spannende 12 Leben … eine davon ist Laverne Cox.

About the author:
Has 2710 Articles

6 COMMENTS
  1. Tanja

    Toller Trailer, würde gerne den ganzen Film sehen, er scheint ja einen prima Einblick ins TG-Leben zu geben. Wisst Ihr wann, wo der Film gezeigt wird?

  2. Dana

    Bin auch ganz begeistert vom Trailer.Filme die alle verschiedenartigen Facetten von Transgender zeigen,(nich nur die düster\depressiven) sind wirklich sehr rar.Werde ich mir auf jeden Fall anschauen!!!

  3. Toni

    Sehr schöner Trailer, hoffe der Film wird bald veröffentlicht? Bin sehr gespannt.

  4. shei-la

    huch gestern abend war der trailer noch online.. !! war supertoll… fing mit einer emotionalen Laverne Cox an und war wunderbar in Szene gesetzt…
    ungeschminkt und doch glamourös…. ich hoffe er kommt bald wieder, denn außer auf der Seite hab ich den nirgends gefunden!

  5. Jeanette

    Hi,
    wo hast du den Trailer gesehen? Auf der verlinkten Webseite steht nur „TRAILER COMING SOON“

    Liebe Grüße
    Jeanette

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×