Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 53 Views

Illegale Lingerie bzw. Korsettmode von Miss Moss Corsets

oder eine weitere Odysee im Transportwesen

blog-zoll-2014-02

Es heißt ja neues Jahr – neues Glück. Nun.. dem möchte ich mich noch nicht ganz anschliessen und ich bin eigentlich keine geborene Pessimistin. Der Horror ein Taxi zu finden in einer Berliner Silvesternacht steckt mir noch immer in den Knochen und schon bahnt sich die nächste endlos scheinende Reise an. Eine Bestellung bei der wunderbaren Gem Moss von Miss Moss Corsets schien in den endlosen Weiten des Transportwesens verloren gegangen, als ich beherzt zum Hörer griff, um Fakten zu erkunden. Die automatischen Abzocke Service Nummern haben wie erwartet nix brauchbares zu Tage gefördert… und generell hasse ich automatische Stimmerkennungs-Navigationssysteme… das ist reine Zeitverschwendung. Ich möchte die Person kennenlernen die jemals durch ein automatisches Telefonservicesystem befriedigt wurde… sowas gibt es nicht.

Nachdem man sich dort endlos durchnavigiert hat und die Stimme am Schluß sagt, das sie nun doch zu einem Servicemitarbeiter verbinden muß fragt man sich.. wer zahlt hier eigentlich wem? Warum muß ich auch noch für die Wartezeit bezahlen in der mir nicht geholfen werden konnte? Vor allem weil ich eigentlich schon für den Transport des Paketes bezahlt habe.. und das nicht zu knapp.

Nun… eine Antwort auf diese Frage konnte mir die nette Dame an der Servicenr. von DHL auch nicht geben… aber sie konnte mir sagen, das sie sowieso nicht die richtige wäre. Denn offenbar ist mein Paket gar kein Paket sondern ein Brief. Gut…. gleiches Prozedere bei der Servicenr. für Briefe nochmal. *kotz*… Ok auch hier landet man über Umwege dann bei einem Menschen. So weit so gut. Doch leider erzählt einem der Mensch, das man ja blöderweise auf eine Sendung wartet, die ausserhalb Deutschlands auf den Weg gebracht wurde und dafür sei sie ja nun gar nicht zuständig. *öööhmmmm* langsam nahm mein verkniffener Gesichtsausdruck echte Formen an die mein Hautarzt nicht schön finden würde und ich hatte Mühe freundlich zu bleiben. Es gäbe aber ein dritte Nr. die ich unbedingt anrufen solle – dort werde mir mit Sicherheit geholfen. Also… los. *tüüüüt*tüüüt*tüüüt… „Hallo und Herzlich Willkommen beim Servicetelefon Brief international der deutschen Post… Bitte wählen Sie #1 für…..“ Da war sie wieder… die dritte automatische Ansage. Wieder hieß es Augen zu und durch und wieder konnte dieses Roboterstimmchen mit keiner Silbe helfen.

blog-zoll-2014

Finally … landete ich bei der dritten, diesmal etwas kompetenteren Mitarbeiterin – die mir wortwörtlich sagte.. „Tja. die Kollegen von den anderen Leitungen hören schon auf zu denken wenn sie eine internationale Tracking ID hören“. Das ist die Krux von Deutschland, niemand denkt mehr über seinen Horizont hinaus. Motivation = Fehlanzeige – stumpfes abarbeiten nach 3 Punkte Plan ist die Devise, die dieses Land regiert. Letztendlich konnte mir die dritte Dame dann doch zumindest ein Stück weiterhelfen. Offenbar wurde der Brief mit dem Korsett von Miss Moss Corsets als gefährlich eingestuft  😉 und daher ließ es sich der Zoll nicht nehmen, dieses Gefahrengut zu inspizieren, obwohl es innerhalb der EU verschickt wurde. Ob es den Zollbeamten im IPZ Frankfurt steht, wage ich zu bezweifeln, wenn ich mal an die Zollbeamten in Berlin denke, aber offenbar haben sie Spaß daran, denn im Moment ist das Paket noch immer dort und nicht auf dem Weg. Ich hoffe inständig, das nicht auch noch der DHL Paketbote gefallen an dem uniquen Stück finden wird.. denn dann rechne ich nicht vor Februar mit dem Meisterwerk an Korsettkunst. Blöd nur das ich mich schon so sehr darauf gefreut hatte…. Das nächste Mal fliege ich einfach mit Ryanair selber hin hole das Teil ab 😉

About the author:
Has 2685 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top