Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 417 Views

Hüftschmerzen in High Heels?

oder nu isses amtlich… die Zukunft ist weiblich….

Frauenblog.jpg© 2006 germanblogs GmbH

Als ich kürzlich das weite Web nach dem Thema „Hüftschmerzen“ durchforstete, bin ich leider auf einen Beitrag bei Fraublog gestossen der mich doch regelrecht entsetzt hat. Nun gut der Inhalt ist sozusagen eigentlich logisch. Das das was man gerne macht nicht immer gleichzusetzen ist mit dem was dem Körper gut tut … das hab ich schon mit 10 Jahren gelernt als ich mit meinem BMX Rad die Welt unsicher gemacht habe und mich gleichzeitig übelst entstellt hab. 😉 … böse Narben am kleinen Finger und !!! am Knöchel.

Jetzt bitte alle einmal „Ochhhhhhhh“ rufen.

Nun ich fand jedenfalls heraus das es wohl ziemlich ungesund sein kann von so einem Rad ohne vorherige Ankündigung an das Großhirn abzusteigen. Oki… Mami hats geheilt. Aber eigentlich wollte ich zum Thema Heels weiterschreiben.. mann mann ….

Wie wir ja wissen ist Prince mit 159 cm .. nun ja .. eher kleinwüchsig für ne Transe…. ohh.. sorry .. Künstler.. ich wollte Künstler sagen. Aber dies hat der gute immer durch MegaHeels geschickt korregiert. Und vor allem er konnte sogar ganze Shows damit bestreiten. Ergo. Er konnte und kann in Heels laufen.,, d.h. kann leider nicht mehr weil die Hüfte im Arsch is. Und Schuld sind die Heels?!!!
Never ever. Ich tippe ganz klar auf falsche Körperhaltung beim duschen, Fernsehen oder Gitarre spielen. Schließlich leben wir alle mit unseren Illusionen und erstens werd ich niemals mein Heels hergeben selbst wenn so ein blöder Arzt das verlangt und zweitens trag ich selten höher als 10cm….. weil mich Gott mit ca. 1,80 +/- 1cm schon groß aufgestellt hat und das reicht mir… und für nen Turban bin ich noch zu jung ;-)… also is ja allet gut und schon fast wieder gesund.. den oben is die Luft besser…. sagte schon meine Omi immer (irgendwie hab ich heute Familientag ;-)) …

Problems_with_Heels.jpgDa tuts weh.

Also weiterstöckeln und Spaß haben… allerdings wenn jemand ein gutes Hausmittel gegen taube Fußballen und schmerzende Knochen hat dann möge er/sie das bitte hier hinterlassen. … und kommt mir jetzt nich aber nicht mit Wölkchen !! für vorher sondern was für hinterher….
Danke und tschöle… Sheila

PS: Ach und ist Euch eigentlich der nette kleine Zusatz im Header unter Fraublog aufgefallen?? Sehr cool!

Tagged with: ,
About the author:
Has 2698 Articles

1 COMMENT

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top