Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 72 Views

Herzlichen Glückwunsch Thomas Beatie!

und natürlich der Gattin die IHM bestimmt in der „heißen“ Phase beigestanden hat.

Nachdem die Medien und damit meine ich alle Medien.. sich mit die Schlagzeile „Mutter oder Vater?“ oder „er trägt Bart und einen Babybauch“ schön geschmückt haben und teilweise böse drüber gewettert haben… Beispiel taz.de… möchte ich an dieser Stelle meinen Respekt aussprechen.

Einerseits weil die Liebe zu einem einen eigenen Kind größer war als der Wunsch sein gefühltes Geschlecht auszuleben und andererseits weil jedes Kind eine Änderung der gesamten Lebenweise zur Folge hat. Zur Info… für alle die die nichts davon mitbekommen haben :

Der Amerikaner Thomas Beatie kam als Frau zur Welt und unterzog sich einer Geschlechtsumwandlung zum Mann. Dann ließ er sich künstlich befruchten, weil seine Frau nicht schwanger werden konnte. Das Kind der beiden wurde nun in Orgeon geboren. Quelle: Focus Online

Jeder Plan… jede Idee.. jeder Film der im Kopf im Vorfeld abläuft wird unterwandert. Das neue Leben erobert im Sturm alles was man Jahre zuvor gelebt hat…. und man(n) läßt es gewähren…. im Gegenteil man gibt sich völlig hin.

Andererseits danke ich jedem Tag dem lieben Gott, dem Schicksal, der Vorhersehung und meiner Süßen …  für die göttliche Fügung das ich in die Situation gekommen bin… einen neuen Erdenbürger das Leben zu schenken. Zu fühlen wie das Leben in mir wächst werde ich wohl nicht mehr *lol*… aber alles was danach kam war anstrengend und unglaublich wunderbar. Heute …. fast 8 Jahre nach dem Tag der Entbindung kann ich nachvollziehen was Thomas Beatie seiner Frau und sich für ein Geschenk gemacht hat. Kein materieller Wunsch kann das aufwiegen was die beiden nun haben. Sicher werden viele Leser das aufgrund des Alters oder der sexuellen Ausrichtung nicht nachvollziehen können aber eines steht für mich fest…. es gibt nichts besseres als ein Kind. In diesem Sinne vergesst kurzsichtige Aussagen wie die von Arno Frank (taz)… der pinkelt bestimmt ooch noch im stehen 😉 … sondern freut Euch für die Eltern und den gesunden Erdenbürger der von seinen Eltern geliebt wird!

Tagged with: ,
About the author:
Has 2698 Articles

1 COMMENT
  1. Conny

    Hallo,
    ich verstehe das ganze Theater nicht so ganz. Ich finde ebenfalls, dass es einfach nur wichtig ist, dass der Wunsch nach einem Kind da ist und dieses Kind geliebt wird. Wer es bekommen hat – das ist doch gleichgültig. Ich bin einge ‚ganz normale Frau‘ und finde nichts abstoßendes oder schlimmes bei dem Gedanken, dass ein Mann ein Kind bekommt. Warum nicht? Sind die anderen Männer, die das so abstoßend finden oder (falls sie es tun) die Frauen, die gegen den Mann wettern, vielleicht nur eifersüchtig, weil sie dieses Erlebnis nicht selber haben können?

    Auch meinen Glückwunsch an die Eltern und viel Glück für die zweite Schwangerschaft und die Babies.

    Conny

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top