Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
32 Views

Herbst- und Wintergedanken treffen auf Herbst- und Wintermode

oder 2013 kann kommen… denn 2012 war gräßlich anstrengend

Ich bin kein Freund von Winterdepressionen – im Gegenteil, aber ich kann es kaum noch erwarten das neue Jahr 2013 mit offenen Armen entgegenzustöckeln. 2012 war definitiv ein sehr bescheidenes Jahr, extrem müßig und furchtbar träge. Letztendlich habe ich in 2012  tolle Angebote bekommen und einige davon auch realisiert, auch habe neue Freunde gewonnen und auch einige verloren – doch letztendlich war es zäh – sehr zäh. Man hatte an manchen Stellen den Eindruck für 1 Schritt vorwärts muß man 3 rückwarts gehen. Es ist Zeit für eine Veränderung.. und die Zeichen des Herbstes sind ein erster Schritt. Warum ich schon jetzt davon anfange… weil bis gestern das Wetter nix herbstliches zu bieten hatte. Ok die Blätter fallen seit Wochen in Massen aber die Temperaturen sprachen eine andere Sprache – und man hatte den Eindruck das Wetter tut sich schwer etwas zu ändern.

Nun aber ist es soweit und ich mache fünf Kreuze wenn dieses Jahr endlich zu Ende ist, natürlich hoffe ich das die Mayas wiedermal NICHT Recht behalten und diese Erde nicht einer planetarischen Umgehungsstrasse weichen muß – und wenn doch, ich habe mein Handtuch immer dabei – nur für den Notfall. Worüber ich mir nun auch Gedanken machen muß ist die Wintergarderobe für die kommende kalte Saison und das möglichst zu fairen Preisen. Meine erste Wahl ist immer ein Online Modehaus. Warum? Weil es so schön easy ist mit seinem Smartphone in einer freien Minute mal eben zu stöbern und weil Mode mittlerweile online besser präsentiert wird, zumindest wenn man das mit Shoppingtouren durch Kaufhäuser vergleicht. Denn dort findet man auch immer wieder die gleiche Winterdepression und Menschen zu denen das Jahr 2012 nicht wirklich freundlich war.

Abgesehen davon bin ich jemand der selten am gleichen Tag noch auf die Schnelle ein Outfit zusammenbastelt, sondern arbeite geistig  immer planend auf den nächsten Auftritt hin – eher untypisch für eine Frau *looool* – warum das wohl so ist muß ich mal Beizeiten von meinem Analytiker analysieren lassen :-). Heutzutage kann man bekannte aber auch „unbekannte“ Marken zu teilweise unschlagbaren Preisen schon am übernächsten Tag via Postbote in Empfang nehmen. Schließlich kennen wir alle den Schrei und die unmittelbare Vorfreude, wenn der Mann vom Paketdienst, der niemals zweimal klingelt sondern lieber ein Paketschein daläßt endlich erscheit … schon Jack Nicholson pflegte dieser Berufsgruppe ein positives Image zu verleihen ;-) und aktuell hat der hiesige Transporteur alle Hände voll zu tun gehabt.

Tagged with: , ,
About the author:
Has 2768 Articles

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
PLEASE FOLLOW ME ON INSTATime to Relax at Hotel Provocateur Berlin2019 RealnessMerry Christmas 2019 / photo by Elderwood Photography HamburgThese old daysA Night with Bianca del RioFashion Overload!Love the Summergreen !
RSS BURLESQUE FASHION
  • Beruf Model bei Burlesque Fashion?
    © Shutterstock Soziale Netzwerke verrohen zunehmend. Ähnlich wie das Modelbusiness geht es dabei nur noch um Profit und das Schmücken mit fremden Lorbeeren. Kürzlich bekam ich mehrere Hinweise auf eine Person, die sich in den sozialen Netzwerken als Fulltime-Model von Burlesque Fashion ausgibt. Im Grunde hab ich nichts dagegen auch wenn das völliger Humbug ist, […]
  • Burlesque belebt das Nachtleben
    © shutterstock/ladyphoto Sexy, ironisch und selbstbewusst: Burlesque ist der nicht ganz neue Trend, der das Nachtleben doch ordentlich aufmischt. Eng taillierte Glitzerkorsetts und Handschuhe, dazu Rockabilly auf den Ohren – Burlesque lässt nicht nur Eis in den Drinks der Beobachter schmelzen. Dabei ist die Verbindung zwischen dem lasziven Metier des Rotlichtes und dem Rock´n´Roll nichts Neues. Egal ob Blues, […]

Back to Top