Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 21 Views

Hasty Pudding Theater Award 2010

oder statt Globe, Grammy und Oscar – lieber eine goldene Puddingschüssel

blog_hastypudding
Mit freundlicher Genehmigung von George Weinstein

Gerade im Frühjahr jedes Jahres werden die Medien hier in Good Old Germany mit den Glamourschlagzeilen der großen Preisverleihungen überschwemmt. Das auszeichnungshungrige Volk will die Stars und Sternchen sehen, die um die berühmten Auszeichnungen buhlen… nicht selten kann solch ein Award auch grundlegende Karrierezuwächse bedeuten. Die Musikbranche zelebriert den Grammy, den MTV Music Award… während Hollywoods Filmbranche mit den Golden Globes und natürlich der OSCAR-Verleihung die ganze Welt in Atem hält…. naja nicht die Ganze… nur die sich auch solche Fernsehbilder leisten können… egal. Doch hier in Deutschlang kennen wohl die wenigsten die traditionelle alljährliche Hasty Pudding Verleihung… und auch wenn die Verleihung der begehrten Trophäe erst nach den Oscars eingeführt wurde, so hat diese Theatergruppe eine deutlich ältere Tradition.

1795 wurde die Studententheatergesellschaft an der Universität Harvard ins Leben gerufen und führte von Kursteilnehmern selbstgeschriebene und -komponierte Musicals auf, die beinahe Profistatus erreichen. Da nur Männer zugelassen wurden, es aber auf der Bühne nicht ohne das weibliche Geschlecht ging, durften die gestandenen Herren ihre schauspielerischen Leistungen oft auch in Frauenkostümchen ausleben. Und das ist bis heute unverändert, auch wenn Frauen mittlerweile eine wesentlich Rolle als Autorinnen, Komponistinnen, im Orchester und als Verwaltungshelferinnen spielen, so bleibt die Bühne den „freiwilligen“ Travestiestars vorbehalten.

Da verwundet es auch nicht das zur alljährlichen Verleihung, nebst Parade und allem was so eine Veranstaltung benötigt, die Travestie einen wesentlichen Bestandteil bildet. Dragqueens, Transen und kostümierte Männer wohin das Auge reicht. Die diesjährige Gewinnerin Anne Hathaway ist dabei in bester Gesellschaft und sich diesem Preis zu entziehen wäre ein Verbrechen, bei all den berühmten Vorgängerinnen. Namen wie Glenn Close, Cher, Anjelica Houston, Jane Fonda, Liza Minelli und Katharine Hepburn zieren die Liste der Gewinnerinnen – und wer will da nicht gern eingereiht werden !!! Wir reden hier ja nicht von einem läppischen TV-Preis, den man gerne mal so im Öffentlich-rechtlichen ablehnt, wie einst Marcel Reich-Ranicki… *lol* … Ok.. vielleicht lags auch daran das ihm Herr Gottschalk den Preis überreichte *lol* … mit der Dauerwelle war er wohl überfordert ….

http://www.youtube.com/watch?v=YmY1umQREmU
About the author:
Has 2700 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top