Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 37 Views

Gut geschüttelt und gerührt dank Norovirus

oder auch die Kleinsten verdienen eine große Würdigung

blog_norovirus

Die Wesen auf dieser Welt sind so mannigfaltig, man möchte denken die Vielfalt ist grenzenlos. Und grenzelos sind auch die Ereignisse wenn man sich das ein oder andere „eingefangen“ hat. Auf ein besonders schnuckliges Wesen möchte ich heute mal eingehen. Ja, es hat es nicht leicht…. es wird von den meisten Menschen gemieden wie die Pest, dabei sorgt es bei den meisten Menschen für durchschlagende Erfolge. Es hat die Angewohnheit überraschend zu erscheinen.. um sich so langsam aber sicher durch das gesamte Immunsystem zu fressen… mit nur einem Ziel – Endlich in der wunderbar weißen Schüssel zu landen um dort ein entspanntes Bad im Pool zu nehmen. Dann sitzt es da und wartet auf den großen Flush… jaa… das Whirlpoolerlebnis ist das Ziel dieses Wesens.

Hat es dann sein Bad genossen und da kennt ditt fiese Wesen nix.. dann geht das Spielchen von vorne los… denn es will mehr um wieder das gleiche zu wiederholen. Das ist wie mit Kindern, erst haben sie Angst die große Rutsche zu nehmen und wennse erstmal gerutscht sind, dann können ’se nicht genug kriegen und wollen immer wieder die scheiß hohe Treppe hoch um noch ungefähr gefühlte zweihundertmal zu rutschen. Genau das passiert mit dem Wirt dieses kleinen Wesens… der fühlt sich für ca. drei Tage – also eine halbe Ewigkeit – wie Bond… James Bond…. eben extrem geschüttelt und gerührt und vollkommen ausgekotzt…

Dieses kleine Scheißerchen denkt aber nicht dran sich zu entschuldigen.. Nö.. wenn es den Organismus so richtig alle gemacht hat… und so langsam auf Gegenwehr stößt, dann verzieht es sich zum nächsten. Läßt sich zum Beispiel einfach so auf eine ahnungslose Türklinke nieder und wartet…. und wartet… und wartet. Wenn es merkt so langsam geht mir die Luft aus.. dann schlägt es zu. Es krallt sich die nächste arme Sau und vermehrt sich in Windeseile. Noch bevor die Alarmglocken der Viruspolizei überhaupt angeschaltet werden… is vorbei.  Und diesmal denkt es sich.. „Och heute will ick mal nicht durch die Backdoor ins Klo.. nee heute nehm ick die Vordertür“ Also hat jeder zweite nochmal eine wirklich tolle Steigerung in der Tasche.. sozusagen nicht nur 6 Richtige sondern auch noch die Zusatzzahl. Na vielen Dank….

Man muß sie einfach mögen, diese kleinen Wesen aus einer anderen Welt. Sie holen das beste aus einem raus 😉 und können so viele lästige Planungen gänzlich ins Klo spülen und hören auch noch auf so einen hübschen Namen wie Norovirus. *grins*

About the author:
Has 2698 Articles

1 COMMENT
  1. Jessica

    Gute Besserung und alles Gute zum Geburtstag :-*

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top