Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
5 Comments 1646 Views

Grandioses Kabaret Kalashnikov im Sisyphos

oder die schönsten Märchen stammten schon immer aus Mütterchen Russland

blog-kabarett-kalashnikov-sisyphos-17

Die Facebook Einladung der Frühjahrssause des Kabaret Kalashnikovs kam mir gerade recht, denn der Besuch der Horns & Hooves Sause von der wunderbaren Jewels stand sowieso endlich mal auf dem Plan des Wochenendes. Ehrlich gesagt habe ich von dem Vorprogramm nicht wirklich viel erwartet und die Tatsache, das die Veranstaltungstätte Sisyphos im „fernen“ Rummelsburg lag, machte es nicht einfach, pünktlich zu erscheinen. Das Glück des späten Besuchs verschaffte mir einen unweit gelegenen Parkplatz auf der Hauptstrasse, auf der weit und breit keine Menschenseele zu sehen war. Nur ein dumpfer Beat war zu hören und dem folgte ich. Eine kleine Tür öffnete sich und gab ein weiteres Berliner Wunderland frei.

blog-kabarett-kalashnikov-sisyphos-12

Eine bunte Bretterbuden Jahrmarktsfläche mit Ofenpizzabude, kleinen geschmückten Bars, Feuertonnen, bunten Lichterketten und vielem mehr, die man zwar schon in der Bar25 und im Kater Holzig gesehen hat, aber deren Atmosphäre irgendwie ehrlicher wirkt. Alles war sehr detailverliebt und uhrig – doch was dann kam haute mich schlichtweg um und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn der Bodenbelag ist absolut high-heel-untauglich ;). Ein Gang voller fliessender Lichter geleitete mich in den Saal des Vodka Spektakels, das mich von der ersten Minute an verzauberte. Die Atmosphäre und die Stimmung der russischen Taverne konnte nicht besser in Szene gesetzt werden. Große Gaslaternen, die in regelmäßigen Abständen die Bühne erhellten und Teil der Lichtinstallation waren untermalten die Szenerie perfekt. Feuer Jonglage, Comedy, Luftakrobatik, Freakshows und Musik boten genau die unterhaltsame Abwechslung, die ich liebe und zelebriere und die mich in dieser Art und Weise so verzauberten. Ich bekam den geschminkten Mund nicht mehr zu…

  • blog-kabarett-kalashnikov-sisyphos
  • blog-kabarett-kalashnikov-sisyphos-03
  • blog-kabarett-kalashnikov-sisyphos-04
  • blog-kabarett-kalashnikov-sisyphos-05
  • blog-kabarett-kalashnikov-sisyphos-06
  • blog-kabarett-kalashnikov-sisyphos-11
  • blog-kabarett-kalashnikov-sisyphos-10
  • blog-kabarett-kalashnikov-sisyphos-09
  • blog-kabarett-kalashnikov-sisyphos-08
  • blog-kabarett-kalashnikov-sisyphos-07
  • blog-kabarett-kalashnikov-sisyphos-13
  • blog-kabarett-kalashnikov-sisyphos-14
  • blog-kabarett-kalashnikov-sisyphos-15
  • blog-kabarett-kalashnikov-sisyphos-16

Diese russische Vaudeville Sause gehört auf jeden Fall auf die Bestenliste der Theatershows der letzten zwei… oder drei Jahre. Ich habe gelacht, gebangt, gehofft und viel viel genossen. Ich konnte gar nicht aufhören diesen komischen russischen Vodka Frohsinn zu geniessen – und das obwohl ich Vodka als Getränk nur verdünnt geniessen kann. Achtet auf das Programm im Sisyphos und erlebt eine Nacht voller Polka, Vodka, Tango, Kämpfe, Gottes Wort, Liebe und unglaublich toller Atmosphäre… ich glaube das schrieb ich schon mehrfach… aber kann es nicht oft genug betonen. Dieses Spektakel ist ’nen echtes Berliner Highlight!

Tagged with: ,
About the author:
Has 2689 Articles

5 COMMENTS
  1. shei-la

    Durch das bezaubernde Wort KABARETT im Titel der Veranstaltung lag es nahe, das man hier gesellschaftspolitische Kritik, komisch-unterhaltend und/oder künstlerisch-ästhetisches Entertainment vorfindet… politisches KABARETT jibbs in der Distel in Berlin, Ästhetische Körperakrobatik gabs zwar auch aber nicht als Hauptbestandteil. Aber wer wollte sah dort Satire, Komik, Dramaturgie und Musik – und das in einer Vielfalt und mit rotem Faden, den es in Berlin selten zu sehen gibt. Für mehr queere Unterhaltung jenseits der Normen empfehle ich: http://www.vaudeville-variety.com... 🙂

  2. me-ko

    Ich bin sehr überrascht über einen so ausschliesslich positiven bericht. Das Frauen und Männerbild war so langweilig cis streotyp wie es schlimmer und unterirdischer nicht sein kann. na dann – happy queer’lesque

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Thank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift IdeaOktoberfest 2016 - mitten uffe Wiesn :)Sailor Girl 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top