Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 115 Views

GMF Umzug ins Avenue – Berlins Underground wird neu belebt

oder Veränderungen gehen einher mit Höhen und Tiefen

blog-gmf-avenue-2014

Das GMF reist zurück die Zukunft. Nach dem sensationellem Blick von der Dachterrasse des ehemaligen Weekend Clubs am Alex geht es nun wieder Untertage in die alte Wirkungsstätte des Cafe Moskaus, namentlich Avenue, gleich gegenüber des legendären Kino Internationals. Damit kehrt zurück was zurückkehren musste, denn das Cafe Moskau war schon einmal in meiner 10jährigen Wirkungszeit die Heimat der beliebten GMF Partyreihe. Nun kann man sicher über begrenzte Kapazitäten, den verlorenen Blick über Berlin oder über den recht klein ausfallenden Popfloor zanken, Fakt ist aber, das in den Hallen ein großes Stück GMF Geschichte wiederbelebt wird. Zur Eröffnung konnte ich Weggefährten beobachten, die auch diese untere Etage aus der Vergangenheit kannten und ein bissl wie benommen durch die Hallen schritten 🙂 … fehlte nur noch, das sie die alten in die Wand gekratzten „ich liebe Dich“ Tags wiedergefunden hätten 😉

blog-gmf-avenue-2014-02

  • blog-gmf-avenue-02
  • blog-gmf-avenue-03
  • blog-gmf-avenue

Allerdings wäre das ziemlich unwahrscheinlich gewesen, denn in der unteren Etage hat sich seit damals viel getan. Eine Mischung aus Retrocharme und Industrial verheiratet mit vielen praktischen Sitzgelegenheiten machen den Club gerade für die absatzztragende Fraktion sympatisch. Auch die Barsitutation war trotz gut besuchtem Event ziemlich entspannt und sehr sehr zuvorkommend !. Da es noch einen Vorempfang gab schmeckte auch das hochfrequenz Flying Buffet – wobei ich hier vor allem die Erdbeeren in Schokolade meine – Bobs Meat Balls waren zwar heiß begehrt aber nicht so meine Fleischeslust.  Die „Back to the roots“-Openingsause fiel zwar kleiner aus als von mir erwartet und doch ist mir der Kellerclub des Cafe Moskaus sympatischer als das Weekend – allein schon wegen der Fahrstuhlproblematik – der konnte ich nie großen Beifall abringen – als alte Paranoia Freundin hatte ich immer 9/11 im Kopp – vor allem wenn der Laden proppevoll war.

blog-gmf-avenue-2014-03
© Photography by Pluto

Fazit gefällig? Ja.. klar.. GMF im Avenue soll dem „normalen“ Ansturm der Gäste gewachsen sein und ebenfalls bis zu 1000 Menschen aufnehmen, insofern läßt es sich wohl sehr gemütlich weiterhin in den Wochenanfang feiern. Bei besonderen Abenden könnten sogar die heiligen Hallen oberhalb des Kellers geöffnet werden. Das verspricht dann natürlich noch mehr Rückführung vor allem in meine Vergangenheit, denn das war einer der Orte der beheelten Gehversuche.. ein kleines Relikt aus 2007 hab ich gleich mal ausgekramt.. jaja.. das zottlige Kunsthaar war damals noch unser bester Freund 🙂 und eine wirkliche Lichtgestalt der Berliner Partykultur stand gestern wie heute für die Paparazzis bereit… the one and only SUPERZANDY ! :). Insofern GMF lebt, bietet eine Bühne für Berliner und internationale Dragkultur, ist anders aber nicht unbedingt schlechter und wird durch die Veränderung weiterentwickelt – solange man Wert auf die Details legt ist alles gut. Ich wünsche allen Initiatoren maximalen Erfolg… !

blog-gmf-avenue-2014-05
Back to 2007 🙂

 

About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top