Do. Sep 19th, 2019

Getting Naked – New York Burlesque Dokumentation

oder Aufklärungsarbeit muss man unterstützen…

blog-gettingnaked

Sich zu entscheiden als FULLTIME Performer im Burlesque zu arbeiten ist ein wirklich mutiger Schritt. Preispolitische Querelen selbst innerhalb der Community sind Gang und Gebe. Oftmals steht man mehr oder weniger vor einem kleinen Publikum und nur die wenigsten sehen das Gesehene als Kunst an. Schließlich sitzt oder steht man nicht in der Oper und zumeist auch nicht in einem feudalem Theater. James Lester hat mit “Getting Naked: A Burlesque Story” einmal mehr mit Fingerspitzengefühl die Szene eingefangen und versucht mit tollen Bildern und schönen ehrlichen Eindrücken das Leben eines Burlesque Künstlers abzubilden. Danke dafür und bitte unterstützt dieses noble Vorhaben um am Ende ein Produkt zu haben, das den Lifestyle ungeschminkt und ehrlich abbildet.

Mehr Infos findet ihr auf auf seiner Webseite “http://gettingnakedthemovie.com/” oder gleich auf der Crowdfunding Webseite von Kickstarter. Das lustige daran ist das doch tatsächlich durch den Klick auf diese Kampagne den Hinweis bekommen habe endlich mein Evil Hate Monkey Gimmick abzufordern… das Schicksal ist manchmal doch freundlich ;)