Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 601 Views

Genussvoller Abend im DOHO Fusion Sushi Berlin

oder unverhofft kommt oft! bzw. „Don’t judge a book by its cover“

blog-doho-sushi-berlin

In Berlin gibt es unzählige Sushi Schmieden, die der eingefleischten Kennerin oftmals wenig Gaumenorgasmen abringen können. Natürlich zählt immer die Frischegrad des Fisches aber ansonsten gibt es eben die Klassiker, die ich zumindest schon unzählige Male gegessen habe. Eine Ausnahme war und ist nach wie vor mein Lieblings-Kaiten-Sushiladen Sachiko Sushi. Hier werden die Makirollen zelebriert und Geschmackshöhepunkte garantiert. Nun hat die APP „FOODGUIDE“ dafür gesorgt, das ich noch ein zweites Restaurant entdecken durfte, das von aussen eher wie ein ungeschliffener Rohdiamant wirkt und wenn ich ehrlich bin, auch innen optisch schlicht und ergreifend eingerichtet ist. Nicht falsch verstehen… es ist hübsch aber eben nicht der Laden wo man denkt.. boahhh.. hier muss ich mal rein. 🙂 Doch das solltet ihr tatsächlich tun, denn was mich kulinarisch erwartet hat, war alles andere als gewöhnlich.

blog-doho-sushi-berlin-04

Auffällig war, das einige bekannte Lieferdienste permanent im Laden aufschlugen, um frische Ware abzuholen und eingeweihte Kunden zu beliefern. Wir hingegen waren vollkommen unbedarft und liessen erstmal die Augen über die klare Karte schweifen. Neben ein paar Vorspeisen, auch Klassikern,  gibt es eben die sogenannten DoHo Sushi Specials und auch kleine warme Highlights, die einem schnell aufzeigten: hier sind kleine Künstler am Werk. Grandiose Geschmäcker, tolle Kompositionen und immer wieder das AH und OH meiner Begleitungen machten den Abend herausragend und sehr geschmackvoll. Ich bleibe bei der Meinung das man beim Interior noch Verbessungen vornehmen könnte aber letztendlich ist auch das nebensächlich, wenn eine Butterfish Roll so langsam auf der Zunge zergeht und die Knospen dem Gehirn sagen… „domo arigatou“. Darauf ein Schluck leckeren SAKE.

blog-doho-sushi-berlin-03

Wenn ihr nun zufällig im schönen Charlottenburg wohnt und/oder gerade dort unterwegs seid, dann ist das DOHO Fusion Sushi Berlin eine absolute Empfehlung und vielleicht noch ein Geheimtipp, weil eben der gemeine Tourist/Hipster mit dem Look & Feel ggf. noch hadert. Ich werde jedoch noch einige Male dort einkehren und wahrscheinlich auch DELIVEROO einige Male bemühen, wenn mir bei Freunden in der Gegend nach Nahrung dürstet :). Mit einer Webseite kann der kleine Laden nicht dienen, aber die sozialen Netzwerke FACEBOOK und INSTAGRAM sind natürlich topaktuell.

blog-doho-sushi-berlin-02

About the author:
Has 2707 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×