Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 207 Views

Genderwechsel im Galopp – Adam Sandler trifft auf Melissa McCarthy

oder ein neuer Trend im Medienchaos


© ew.com – Entertainment Weekly

Frauen die ihre weiblichen Attribute hinter schrecklichen figurlosen Kostümen verbergen, Männer die sich in Fummel pressen, Frauen die sich als Männer im Fummel ablichten lassen – ist das nicht schön? Unsere völlig verqueere Welt wird immer weiter gedeht bis irgendwann sogar ein CSU Politiker seine Leidenschaft frei heraus posaunt und vor dem gesamten Bundestag seine Strapse entblößt. Sind wir dann angekommen und können in dieser Gesellschaft frei leben? Nee meine Lieben.. ich glaube nicht. Der Weg ist noch ein sehr weiter. Auch wenn der aktuelle Trend sein mag, alles was „schräg“ und „anders“ ist auf die Mattscheibe bzw. ins Kino zu bringen, so heißt das noch lange nicht, das es in den Köppen derer angekommen ist, die sich wahrscheinlich heimlich in Muttis Schlüppi erleichtern aber in der Öffentlichkeit immer super zugeknöpft sind.


© ew.com – Entertainment Weekly

Und dennoch freu ich mich über bekannte Vertreter und auch Vertreterinnen die sich einen Spaß daraus machen diese Grenzen zumindest für einen Tag aufzuweichen. Aktuell ist es Melissa McCarthy die in der aktuellen Entertainment Weekly ein Tribute an die unvergleichliche Divine auslebt und mal eben unsere hochgeschätzen amerikanischen Kolleginnen Dee W. Eye, Mimi Im Furst, Kay Sadia, Tatianna Xtravaganza, Lotta Slots und Pandora Boxx die Pelle vom Körper ballern will ;-). Ob das wohl der berühmte Fummelneid ist?


© sonypictures.de

Diesem Fummelneid auf die werten Kolleginnen scheint aber auch Adam Sandler gehabt zu haben. Nach all den Klamaukrollen der letzten Jahre kommt nun eine weitere dazu. In seinem neuen Film Jack und Jill treibt der Komiker die gute alte Charly Tante Rolle auf die Spitze. Nicht nur das Detlef Buck gerade Matthias Schweighöfer die Beine rasiert und in Strumpfhosen gesteckt hat – nein..  jetzt hängt sich Adam Sandler auch die Brüste um und spielt die korksige Schwester seiner männlichen Rolle. Watt iss’n hier los? Hab ich den Schuß verpasst? War ich so mit meinem Zeuchs beschäftigt das mir der allgemeine Rollentauschtrend entgangen ist?… Zumindest kann ich sagen das mir „Rubbel die Katz“ von Detlef Buck gut gefallen hat (eine ausführliche Kritik jibbts baldigst)… ob Adam Sandler das schafft bezweifel ich.

Tagged with: , ,
About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top