Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
244 Views

Gendermainstreaming im Fasching und Karneval

oder billig, billiger, am faschingsten…


© butinette

Einmal mehr haben wir diese unsäglichen Karnevalstage überlebt, in denen ganze Teile dieser Republik vollkommen brach liegen. Da verabschieden sich Berufsgruppen in eine außerplanmäßige Narrenzeit und nicht wenige Herren der Schöpfung nutzen diese Tage, um endlich in freier Wildbahn ihren Traum auszuleben. Einmal neben den Kollegen ein Röckchen tragen zu dürfen und wer weiß was drunter – schließlich muß es ja stilecht sein :-). Die Karnevalsindustrie hat diesen Trend längst erkannt. Im Zeitalter in dem Männer im Supermodelbusiness der Frauen mehr verdienen als ihre weiblichen Konkurentinnen oder private Fernsehsender ganze „umbauten“ finanzieren um einmal mehr Quote zu machen, da ist in den Vorstandsetagen der Kostümherstellerbranche längst der Umbruch an der Tagesordnung. Soll heißen: in der Katalogproduktion wird zielgruppenorientiert umgedacht. Ganz im Sinne der meterosexuell orientierten Moderschöpferszene.


© butinette

Da werden Brautkleider, Funkemariechen, Krankenschwester oder gar Rotkäppchen mal eben von Männern gemodelt… wie abgedreht ist das denn? Abgedreht?… nee im Genderwald der Neuzeit absolut zeitgemäß. Der Grund warum diese armen Schlucker als billige Tranvestiten rüberkommen, liegt klar auf der Hand. Wenn man nun ein Abbild eines gut geschminkten Mannes im Fummel abdruckt, hängt man die Latte für den Karnevalenthusiasten viel zu hoch. Das ist eiskalte Berechnung und soll den gemeinen Süchtigen die Angst vor dem Spiegel nehmen. Die Message des Kataloges ist klar… DAS KANNST AUCH DU. Ich kann nicht sagen ob es in den letzten Jahren einen Anstieg an geschlechtsübergreifender Verkleidung gab, aber wenn einer der größten Karnevalskostümhersteller in seinem Katalog mehr als 10 Transen verkleidet.. dann meine Lieben ist die Nachfrage im steigen – könnter glooben. Also ran an den Speck und gleich ma eben für eine zweite Karnevalszeit im Jahr streiken. Eine Petition an Verdi raushauen und schon wird mit falscher Brust, Stoppelbart und roten Lippen wieder Seite an Seite mit dem Arbeitskollegen geknutscht… Karneval Alaaf…!


© butinette

About the author:
Has 2739 Articles

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
These old daysA Night with Bianca del RioFashion Overload!Love the Summergreen !Asian Fusion FashionRed is the new blonde ;)Blonde BombshellZuckerbrot und Peitsche
RSS BURLESQUE FASHION
  • Dragons Chain – glänzende Schuppenpanzer mit Stil
    Alle Bilder © Dragon Chains Schuppen möchte man ja eigentlich loswerden – die Werbung proklamiert etliche Shampoos um die lästigen Gesellen schnell loszuwerden, doch in diesem Fall rate ich stark davon ab – denn diese Schuppen schmücken extremst. Als ich das erste Mal von Dragons Chain gehört habe und Bilder auf den sozialen Netzwerken fand […]
  • Burlesque Outfits sind sinnlich und sexy
    © Shutterstock Burlesque Tänzerinnen haben einen verführerischen Hauch, der sie umgibt. Neben der knisternden Atmosphäre versprühen die Outfits auch einen geheimnisvollen Anteil. Durch zahlreiche feine Details, schöne paillettenbesetzte Abschnitte, Federn und mehr wird aus den Kleidern ein absoluter Hingucker. Doch was gehört alles zu einem solchen Outfit? Make-Up, Nageldesign und feurige Leidenschaft Klar ist, dass […]

Back to Top