Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 14 Views

Für eine Hand voll Dollar…

oder eine kleine Anweisung zur Nächstenliebe…

Nach all dem Promizeuchs mal wieder watt von tief unten …. Der Berliner Bezirk Zehlendorf gehört zu den Vorbildern der Nächstenliebe… jeder einzelne Überdurchschnittsverdiener im Süden der Hauptstadt spendet vom Herzen gern und viel. Genau das wird der nette Mann mit der MOTZ in der Hand, der auf der Potsdamer Chaussee Ecke Clayallee steht, sehr gerne bestätigen, wenn man ihm die Flinte an die Schläfe hält. Ich fahre nunmehr schon seit einiger Zeit diese Strecke und es bleibt nicht aus das die Ampelschaltung mich zum völligen Stillstand verdonnert. Dann passiert es… ein freundlicher, südländisch aussehender Mensch bietet einem die MOTZ an. Die Zeitung die denen hilft die noch nicht aufgegeben haben und versuchen aus der Not eine Tugend zu machen. Die Stelle die der Mann wählte ist strategisch gut gewählt, da es an dieser Kreuzung immer wieder Stau gibt und in der Regel viele Autos notgedrungender Weise anhalten müssen 🙂 – den ein Signal verdonnert sie dazu… zumindest die meisten 😉

Doch immer wieder sehe ich die Ignoranz hinter den hochgekurbelten Fensterscheiben. Menschen die bewußt angestrengt telefonieren oder mal eben die Schnürsenkel binden müssen. Die Abartigsten sind aber jene die sich durch die Anwesendheit gestört fühlen und auf ihrem Hodenbräter-Sitz im warmen Auto blöd mit den Armen rumfuchteln um mitzuteilen das sie bitte nicht belästigt werden wollen weder von seiner Armut, noch durch die Kälte. Und jetzt wirds kalt – heute war es ARSCHKALT – wenn ich das mal so sagen darf… also gebt Euch einen Ruck. Ihr die es wohl besser getroffen habt, in den dicken Sprittschleudern und die Strecke fahrt, kommend z.B. von der AVUS und fahrend auf der Potsdamer Chaussee in Richtung Clayallee… dann legt 2 – 3 EUR bereit (gern auch mehr)… öffnet das Scheiß Fenster und nehmt Euch eine MOTZ mit. Erstens ist das ein interessantes Blättchen und zweitens hilft es… einer arbeitsamen und bedürftigen Seele.

About the author:
Has 2689 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Thank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift IdeaOktoberfest 2016 - mitten uffe Wiesn :)Sailor Girl 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top