Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 18 Views

Frühling für die Squeezebox

oder in der langen Nacht der Theater als Promotiongirl für „The Producers“ unterwegs

blog_sherryvine_pic
photo by krizzy with the k!is schon ne Weile her das wir uns trafen aber wir sind beede nicht älter geworden *lol*

Bevor wir uns diesmal in Berlins nächtliches Abenteuer begaben war es von Nöten nochmal am Admiralspalast vorbeizufahren, denn dort benötigte ich das letzte passende Accessoire des Abends – die Brezelbinde. Kenner der Berliner Musicallandschaft kennen dieses in den Medien heiß diskutierte Logo – die Presse hat sich kurz nach ersten Erscheinen das Maul darüber zerrissen ob man mit Symboliken dieser Art Werbung machen darf… sogar die Polizei wurde gerufen weil sich besorgte Bürger meldeten.

Hey Leute … Hallloooo… es ist eine Brezel in dem Kreis.. kein Kreuz, keine zwei Kreuze wie bei Chaplin damals sondern eine Brezel.. und ja.. ich bin der Meinung diese Brezel ist keine Symbolik rechter Spinner sondern eine gelungene Parodie, wie das Stück von Mel Brooks und genau so haben es ausnahmslos alle die mich damit haben rumrennen sehen auch interpretiert… Bravo.. Deutschland. Im übrigen hat es im Admiralspalast gerade etwas umsonst gegeben.. so schien es zumindest… ditt war voll unglaublich! Die Leute haben die lange Nacht der Theater offenbar gut angenommen. So gerüstet ging es los um Flyer zu verteilen… nee… auch um Spaß zu haben und erstmals live die unglaubliche Joey Arias zu sehen. Und im nachhinein kann ich sagen, der Event hat sich mal wieder gelohnt – auch wenn ick zeitweise irgendwie nen tief hatte… war eine Begegnung mit New Yorks Drag Legende eine wirklich wirklich interessante Erfahrung.

http://www.youtube.com/watch?v=PlR2wKIbFO8

Neben Frl. Liu von den Teaserettes und Frl. Breakout gab es noch diverse andere wirklich schräge Typen im Ichiban Karaoke Club… und schräg ist immer gut. Ich hatte das Gefühl hier traf sich an dem Abend Berlins Kreativ-RocknRoll-Queer Elite um die große Rotlockige zu zelebrieren und alle hatten sichtlich viel Spaß…. alle ? neee nicht alle.. ein kleines gallisches Dorf…. *lol* … ääh.. ick meinte ein paar Berlinbesucherinnen verließen für zu früh den Ort um gleich um die Ecke eine weniger volle Location aufzusuchen.. schade… aber leider war den Mädels das nicht auszureden, Blöd nur das mein Interesse an dem Haus B faktisch gleich Null ist, da es dort die letzen Male jedesmal sooooowatt von langweilig war.. gloobt keen Mensch. Ick hatte zwar ooch Hummeln im Hintern aber in Ermangelung der Alternativen und aufgrund der Tatsache den halben Abend neben jemand zu sitzen der schon mal mit Bettie Page gesprochen hat *lol* gönnte ick mir noch eine Cola und ein paar nette Gespräche, entstanden durch die Brezelbinde.

http://www.youtube.com/watch?v=8xefjMMZldg

Irgendwann trieb es uns dann doch ‚gen Heimat und wieder knurrte der Magen… und wieder mußte dieses große gelbe M herhalten… eigentlich ist das schon wie ein zweites Zuhause.. es ernährt mich immer öfters.. wobei ich an dieser Stelle kurz eine Lanze für den XTRA FRESH Dingensburger brechen möchte, der wird dir echt richtig heiß serviert… so heiß das sich Zoe erstmal die bemalten Lippen verbrannte *grins* und der sieht wirklich fast so aus wie auf dem Bild… streng nach dem Motto „what you see is what you get“ gönnte ich ein zweites Mal in dieser Woche solch eine Teil. Naja… und dann lief auf einem Mega-Flat TV ein kurzer Beitrag über den Rockstar Fashion Event der lt. Aussage unser Tischnachbarinnen gerade Zoe gezeigt haben soll.. da ick ja in Rot unterwegs war gehe ich mal davon aus das wir da zusammendrauf gewesen sein könnten – allerdings ist alles nur ne Vermutung. Sollte es allerdings so sein dann habe ich es bis ins Corporate TV dieser Nahrungsmittel-Pitstop-Quelle für Nachtgestalten geschafft – na ist das nicht nen Traum….. da können die Ihren Filmpreis vom Freitag mal eben in die Tonne treten bei so viel Ruhm *lol*

About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top