Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 49 Views

Fritz Kola is lecker aber der bittere Nachgeschmack bleibt

oder die Kreativität der vielen ist Billiger als die Kreativität eines einzelnen.

[myvideo 3397635]

Ich habe bewußt im Untertitel einen Vergleich zu dem Spruch in der Todesszene von Mr. Spock gewählt (nur für Trekkies nachvollziehbar), denn ich finde die Marotte Preisausschreiben im Internet auszurufen um billig ein neues Kampagenenmotiv zu bekommen tödlich. Ich meine generell ist es OK.. wenn der Kreative der von einer Votinggemeinschaft als Sieger gewählt wird und auch dementspechend entlohnt wird. Denn schließlich würde ein Kreativteam auch Geld haben wollen.

Nun springt auch Fritz Kola auf den Zug der Ausbeuter der Massen auf und läßt sich ein neues Kampagnenmotiv von Mitgliedern der Fotocommunity machen. Ich meine gut für die Community, sie wird wachsen weil mehr oder weniger ambitionierte Fotografen sich anmelden werden um dort bei dem „Wettbewerb“ mitzumachen und irgendwie die Hoffnung haben zu gewinnen für Ruhm und Ehre. Aber nun kommts.. der Gewinn.. kein Geld.. kein Honorar … kein Auto.. Reise oder sonstwas… sondern 5 Kisten Fritz Kola. Öhhhhmmm… Ok es wird bestimmt Leute geben … (Zoe z.B. *lol*) die für eine Fritz Kola das letzte Hemd geben würden aber mal ehrlich … liebe Geschäftsführer von Fritz Kola .. ich habe auf der vorletzten ADC Ausstellung tolle Werbemotive gesehen… für die Ihr bestimmt viel Geld ausgegeben habt – genauso wie für den guten Trailer oben. Warum nun so kleinlich?…. fünf Kisten Fritz Kola für den ersten Platz – das ist aus meiner Sicht schon echt peinlich.

Allerdings fände ich es noch schlimmer wenn diese Idee aus der Feder der federführenden Agentur gekommen ist… nur um das Honorar eines Fotografen zu sparen.. oder weilse keine Idee hatten…. Brrr…. wie schlimm.

Tagged with: ,
About the author:
Has 2700 Articles

1 COMMENT
  1. zoe

    Ich mag Fritz Kola 🙂 Aber klar, geld ist besser als gefärbtes Wasse

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top