Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
10 Comments 174 Views

Freikarten für Britain’s Best in der Bar jeder Vernunft

oder auf den Spuren von Leonhard Cohen

Britische Cabaretkunst geht zuweilen tief ins Blut und manchmal auch über die Schmerzgrenze des hiesigen Geschmacks. Doch für mich sind es die Könige des komischen Kabaretts – egal ob Comedy oder Gesang. Aus diesem Grunde freue ich mich EUCH Tickets für die kommenden Abende in der Bar jeder Vernunft zu kredenzen. Wer kurzfristig einen unterhaltsamen Abend in toller Atmosphäre erleben will, der sollte schnell hier unter diesem Beitrag seinen Senf (Kommentar) ablassen. Unbedingt mit Wunschvorstellung, Datum und gültiger EMAIL Adresse. Bei dieser Aktion zählt Schnelligkeit. Wer zuerst kommt malt zuerst und bekommt 1 x 2 Karten für den gewünschten Abend. Das Freikartenkontigent ist begrenzt und nur die kommen in den Genuß, denen ich das ZAUBERWORT per Mail schicke 🙂 und nein.. es lautet nicht Monty Python … 😉 …

Im Angebot wären:

blog-britians-best-03
Foto © Steve Ullathorne

01.10.2015  | An evening with IAN SHAW

In England und den USA vielfach preisgekrönt, tritt Shaw auf den großen Musikfestivals ebenso in Erscheinung wie auf intimen Varietébühnen – und nimmt sein Publikum gleichermaßen gefangen. Bei seinem Berlin-Debüt präsentiert Shaw ein Repertoire mit Songs von Joni Mitchell, Tom Waits oder Leonard Cohen – angereichert und vergoldet durch seine große Erzählkunst, deren Fallhöhe von rasend komisch bis bestürzend nahbar reicht und die abstrusen Begebenheiten eines Lebens On the Road in den erstaunlichsten Farben zeichnet.

blog-britians-best-04
Foto © Steve Ullathorne

04.10.2015  | ARTHUR SMITH sings Leonard Cohen – the extended remix

Die Frage, warum man sich das Repertoire von Leonard Cohen zu dessen eigenen Lebzeiten von jemandem anhören lassen sollte, der selber gar nicht Leonard Cohen ist, kann am Ende dieses Abends als beantwortet gelten:  Dem britischen Sänger, Comedian und BBC-Kult-Moderator Arthur Smith gelingt es, Cohens pathosgeladene Lieder und Texte auf so urkomische und erkenntnisreiche Art in Beziehung zu unseren Alltagserfahrungen zu setzen, dass man sich schließlich wünscht, Cohen selbst wäre hier Zuschauer – er könnte vielleicht noch etwas lernen. Mit britischer Trocken-Komik und unschlagbar grantigem Humor präsentiert Arthur Smith, wie man mit leichter Hand und heiterem Geist auch schwere Themen zum Schweben bringt. Gesicht und Reibeisenstimme in beeindruckend Cohen’sche Falten gelegt, beweist Smith überdies: Sex-Appeal kennt keine Altersgrenzen.
blog-britians-best-02
Foto © Steve Ullathorne
06.10.2015 | BARB JUNGR – The Songs of Bob Dylan & Leonard Cohen.

Ihre Live-Abende sind selten, Ihre Interpretationen großer Vorgänger sind vielschichtig, differenziert und von pathosfreier Tiefe. Mit Hard Rain erschafft Barb Jungr live auf der Bühne die Songs von Dylan  und Cohen neu und bringt sie durch ihr tiefes, warmes Timbre und ihre intelligente musikalische Deutung zu einem unerwarteten Strahlen. Barb Jungrs Gemeinde ist klein aber fein – nachhaltig hat sie sich den Angeboten der Musik-Industrie und Pop-Maschinerie widersetzt und so ihren unglaublich individuellen Stil im geschützten Raum einer Nischenkultur gepflegt und stetig fortentwickelt.
Beginn Mo-Sa um 20:00 Uhr / Einlass und Restauration ab 18:30 Uhr
Beginn So um 19:00 Uhr / Einlass und Restauration ab 17:30 Uhr
About the author:
Has 2700 Articles

10 COMMENTS
  1. shei-la

    DAMIT SIND ALLE KARTEN VERGEBEN. VIEL SPASS.

  2. Jen Poese

    Ich würde gerne mal meine Schwiegereltern als Dankeschön fürs viele Babysitten beschenken, 😉 und zwar zu Barb Jungr’s Sonntagsvorstellung. Allerdings wenn es das nicht gibt kann ich etwas anderes nehmen, haha. Alle drei scheinen toll zu sein! Falls wir zu den Gewinnern zählen, (und auch nicht ;)) danke für Dein Angebot.
    Liebe Grüße,
    Jen

  3. Vera Samusch

    ich freue mich, wenn es noch klappt für Dienstag, den 6.10. und sage schon einmal prophylaktisch: Vielen Dank!

  4. sean

    Hallo Shie-la

    Wir werden gern Ian Shaw heute abend (01.10) sehen, wenn es immernoch Karten gibt.

    Ich freue mich auf Deiner Antwort.

    Hab einen Schönen Tag!

    Beste Grüße

    Sean

  5. Kay Tewes

    Wir würden gerne am 1. OKTOBER Ian Shaw sehen…

  6. shei-la

    ACHTUNG !!! ARTHUR SMITH ist damit LEIDER NICHT MEHR wählbar…. !!!

  7. Birgit Nakielski

    Ich würde super gerne Arthur Smith sehen!

  8. Silke Karzmarzik

    Ich würde gern am Sonntag kommen 🙂 Dankee!

  9. Boris

    Gerne würde ich am 04.10 zu ARTHUR SMITH gehen liebe Sheila…

    Liebe Grüße,
    Boris

  10. Nicole Haarhoff

    Ich würde sehr gern am 06. Barb Jungr erleben!
    Liebe Grüße, Nicole

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top