Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
2 Comments 111 Views

Freaky Freaky Freakshow – Tiger Lillies Premiere im Wintergarten Variete

oder ein Abend voller Jänsepelle.. vom Scheitel bis zur Stöckelsohle!

blog_tigerlillies07

Die schönsten Geschenke sind die die man nicht erwartet und gerade in der Kulturszene Berlins findet man oft Perlen an ungewohnten Orten. Nach der Wiedereröffnung des Wintergartens scheint der frische Wind im Management ordentlich für neue Musike in der Auswahl der Bühnendarbietungen zu sorgen. Nach der Burlesque Eröffnungsshow, der einzigartigen Meret Becker und natürlich der jungen Varietekunst von Made in Berlin startet seit heute ein dreiwöchiges Gastspiel der unglaublichen Tigerlillies. Janz ehrlich, ick freute mir auf die Show seit gut einem Dreivierteljahr und watt soll ick Euch sagen… es war phänomenal. Also meine geschätzten 500 Stammleser werden wissen, dieses Wort benutze ich selten… den restlichen 1000 sei gesagt: passender kann man ditt nicht formulieren… d.h. doch kann ick … diese Show mit all Ihren Facetten ist definitv der 3-wöchige Geheimtipp Berlins.

blog_tigerlillies02
Wunderbare Gäste… trifft man im Wintergarten


Im Wintergarten Variete erwartet man … na was wohl Variete – Akrobatik, Entertainment und Musike. Und das alles in genau dieser Reihenfolge. Diesmal ist alles anders und ich bete zum heiligen Johannes des Wintergartens das das so bleibt. Auf die Bühne tritt ein Geschminkter Mann…. nichts ungewöhnliches für mich 😉 sehe ick den doch oooch dauernd im Spiegel, doch dann beginnt der Falsettgesang des Sängers Martyn Jacques der sich wunderbar melancholisch einreiht in die Großmeister dieser Gesangskunst. Freddie Mercury habe ich leider niemals live auf der Bühne gesehen, dafür aber Marillion mit Ihrem Sänger Fish und schon damals spielte meine verbliebene Körperbehaarung völlig verrückt. Schübeweise Gänsepelle erschafft der Frontmann der Tiger Lillies wenn er von einer Tonlage in die andere switched als wenn jemand hinter ihm auf nen Knopp drückt. Für alle die das Wörtchen Falsett nicht kennen, ick mußte mich oooch erstmal schlau googlen, ditt is wenn jemand von einen rauchenden Tom Waits Stimme mal eben auf Jimmy Sommerville umsteigt.. unglaublich göttlich.. und wie gesagt Kannenweise Emotions! Watt’n Glück das mein Haar am Tage zuvor so fantastisch von Frl. Kroft in Form gebracht und mit extremen Haarlack fixiert wurde, denn ansonsten hätten die diversen Kannen Gefühl doch echt die Frisur ruiniert *lol*. Doch das ist nicht alles was die Bühne einem entgegenschleudert. Schöne Lichtinszenierungen und ein Bühnenbild das ich in der Vielfalt das letzte mal im Admiralspalast bei der Premiere zu THE PRODUCERS gesehen habe, verwöhnen die Netzhaut und erlauben einen Trip in die melancholische Stimmung des Herbstes. Im übrigen konnte es keinen passenderen Tag für die Premiere der Tiger Lillies im Wintergarten geben… nach 2 Tagen Dauerregen war mein Melancholiepegel ganz weit oben.

blog_tigerlillies03

Es wäre aber keine Wintergarten Gastspiel wenn nicht doch ein wenig Variete die Bühne schmückt. In der ersten Hälfte tritt die obligatorische Schlangenfrau auf, allerdings, wie sollte es anders sein, ein Zacken schärfer als mir bisher bekannt und auch ein Jongleur schmeißt seine Hüte meterhoch. Traumhafte Bilder von kleinwüchsigen Menschen die Lichtkegel schieben, von großbusigen Frauen die liebeshungrig nach Herzen gieren und von einer äußerst langhaarigen Frau, die wohl seit Jahrzehnten Ihr 5 Meter langes Haar mit der richtigen Spülung behandelt, wurden von der Stimme des Sängers akkustisch eingerahmt und ergaben mein ganz persönliches Alice im Wunderland. Das einzige was fehlte war der weiße Hase der mich auf der Aftershowparty fragte warum es schon so spät sei. Ach moment … das war doch Otto Sander der mich dauernd nach einem Foto fragte *lol*  ausgelöst natürlich durch ein Blitzlichtgewitter, das losging als ich nur kurz seiner legendären Stimme lauschen wollte 😉 … Letztendlich bleibt noch zu erwähnen das das große Akrobatik Finale allein schon die Karte an der Abendkasse wert ist und ich hoffe und wünsche dieser Show täglich ein volles Haus und Standing Ovations … ick meine ick wees wir sind in Berlin… und ick wees, die Berliner habens nicht so mitte Jefühle – aber Kinders … fast Euch am Schlawittchen und jeht in den juten neuen Wintergarten…. zu der Show der Tiger Lillies, die euch warm ums Herz werden läßt… ditt is ’nen Versprechen 🙂 ….
blog_tigerlillies_nachtragblog_tigerlillies06blog_tigerlillies04
blog_tigerlillies05
blog_tigerlillies_nachtrag02blog_tigerlillies_nachtrag03
blog_tigerlillies_nachtrag04blog_tigerlillies_nachtrag05blog_tigerlillies_nachtrag06

About the author:
Has 2707 Articles

2 COMMENTS

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×