Sa. Sep 21st, 2019

Felix Austria’s leckerere Schnitzelalternative

oder unweit der Markthalle jibbet noch mehr Schnitzel

blog-felix-astria-berlin

Ich bin ja eine sehr große Liebhaberin eines echt guten Schnitzels und egal in welches Restaurant ich mich verirre – an einem Schnitzel komme ich nicht vorbei, sofern es auf der Karte steht. Natürlich zählt hierbei immer die Echtheit des Wiener Originals – Schwein kommt mir nicht auf den Teller. Diesmal hat mich das Felix Austria zufälligerweise bewirtet, denn eigentlich war es nur ein schmales Zeitfenster zum nächsten Termin, während der Fashionwoche, aber ich kann mit schmatzendem Munde behaupten, selten habe ich 70 Minuten so sinnvoll überbrückt.

blog-felix-astria-berlin-03

Bis dato war das Austria Restaurant unweit des Felix Austria meine absolut ungeschlagene Nr. 1 in Sachen lecker Wiener Original aber nun…. ändert sich das leider auch NICHT obwohl… das Felix Austria ist ganz nah dran. Verdammt nah dran.. :). Der Laden hat den Charme eines kleinen Cafes und ist zweigeteilt. Eine Küche verbindet beide Teile des Restaurants und während die eine Seite mit gemütlichen Restaurantflair daherkommt, schreit der andere Teil nach Wiener Cafehaus – einfacher aber nicht oller… Auf der Karte natürlich neben dem Klassiker Schnitzel noch typische österreichische Kalauer wie Leberkäs, Würstl und Spätzle usw. die verzehrt werden möchten.

blog-felix-astria-berlin-02

Mit Blick auf die abendliche Markthalle hat mich die “kleine” Portion des Wiener Alltime Stars  total abgeholt. Der warme Erdäpfel-Gurkensalat und die Preisselbeerzutat gaben der Gesamtkompostion eine perfekte Note. Was soll ich sagen… nicht nur für schnell mal zwischendurch sondern ganz ernsthaft als abentlicher Plan präsentiert sich das Felix Austria in der Bergmannstrasse 26. Und alljene, die vom “großen” Austria aufgrund einer Überbelegung abgewiesen werden, bleibt dieses kleine Restaurant als Ausweichmöglichkeit fußweit entfernt…. UND allen anderen sowieso :) . Ick fand’s echt lecker!