Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 263 Views

Fabelhaftes Pop-Up Restaurant von Felicitas Then

oder mehr als ein geschmackvoller Löffel

blog-felicitas-then-pop-up

Neukölln gehört mit Abstand zu den kulinarischen Geheimtipps dieser Stadt. Selten wurde ich so überrascht wie in meinem alten Heimatbezirk. Wenn ich daran denke was es zu meiner Zeit maximal dort an essbaren Abenteuern gab 😉 … nur soviel.. es war übersichtlich. Nun war ich damals aber auch weniger anspruchsvoll und bin voller Vorfreude wenn ich solch „Experimente“ besuchen darf, wie das von Felicitas Then. Felicitas hat bei der Sendung „THE TASTE“ den ganz großen Löffel eingereicht und mit viel Geschmack die Jury überzeugt und gewonnen. Manch einer würde mit diesem „TV-Ruhm“ jetzt promt eine Gaststätte eröffnen, doch Felicitas beschreitet andere Wege rund ums Kochen und Backen. Sie probiert lieber aus und schreibt darüber in diversen Kolumnen. Allerdings juckt es dann doch von Zeit zu Zeit in ihren Fingern und ein Pop-up Restaurant ist dann wohl die perfekte Lösung gegen dieses Gekribbel. Gestern nun durfte ich den Laden, der im richtigen Leben eine Galerie ist, besuchen und mich mit vier Gängen, Aperitiv und guten Wein verwöhnen lassen.

blog-felicitas-then-pop-up-03

Schon das Ambiente, das komplett in den Laden wandert, wenn er sich als Restaurant herausschmückt, war toll. Ein bisschen Wohnzimmer meets Industrialstyle. Stuck aus vergangenen Jahrhunderten trifft auf typischen Holzfussboden und abgeschliffenen Türzargen. Die offene Küche ist quasi improvisiert – was aber niemand wirklich merkt. Deko und Liebe zum Detail stimmen auf den Punkt. Und dann ist da ja noch die Meisterin persönlich. Mit noch mehr Liebe widmet sie sich ihren Gästen ohne zu stören… wenn ich was hasse ist es wenn mich 12 Servicekräfte fragen ob es geschmeckt hat und dann dieses kurze Lächeln aufsetzen und für Kritik eigentlich gar keine Zeit haben … bei Felicitas ist es anders. Sie ist quasi mittendrin – zelebriert die Kunst des Kochens und der Bedienung und lässt den Abend zu einem wunderbaren sehr persönlichen Happening werden.

blog-felicitas-then-pop-up-02

Neben einem kleinen Appetizer aus selbstgebackenen Brot und Dips, die allesamt nach Nachschlag riefen… startete der Gaumengenuß mit einer Maronenschaumsuppe. Ich darf an dieser Stelle sagen, das mich dieses Süppchen gelinde gesagt geflasht hat. Am liebsten hätte ich den Teller abgeleckt und hey… ick war in Neukölln.. eigentlich hätte ich das gekonnt :). Das Husumer Dry Aged Beef mundete ebenfalls musste sich aber vom Dessert leider geschlagen geben. Der Bratapfel mit gefrorenem Nougat und weiteren süßen Schweinereien schloss den Abend und meinen Magen perfekt ab. Während ich das schreibe bereitet Felicitas und ihr wunderbarer Lebensgefährte wahrscheinlich den letzten Abend vor – denn heute abend ist Schluß mit Lecker zumindest für dieses Jahr. Ganz eifrige bekommen vielleicht heute noch ein Plätzchen wenn sie sich schnell unter dieser Email fabelhaft@begehbareskochbuch.de melden. Allen anderen sie versichert Felicitas kommt schon im März 2016 an anderer Stelle wieder und diejenigen, die es nicht erwarten können, können ja in Ihrem tollen Büchlein schmökern und nachkochen. Kaufen kann man das übrigens HIER.

About the author:
Has 2685 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top