Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 96 Views

Exposed – die unglaubliche Burlesque Doku von Beth B.

oder ein Blick weit hinaus über die Grenze des klassischen Burlesque

blog-exposed-burlesque
© by Ande Whyland

Burlesque ist eine Philosphie, ein Lebensgefühl und eine Aussage. Im Burlesque gibt es keine Grenzen, die gab es noch nie und das ist auch gut so. Ich dachte ich hab alle Formen des Burlesque bereits gesehen. Ich dachte ich kenne mich aus! Ja ich dachte sogar, man kann mich kaum noch überraschen, doch weit gefehlt. Die Dokumentation der Filmemacherin Beth B „Exposed“ hat mir mal wieder gezeigt, das es immer wieder noch anders geht. Im Mittelpunkt der Doku stehen Burlesque Performer des queeren New Yorker Untergrunds mit tollen Sideshows, teilweise grenzüberschreitend aber immer einzigartig. Dirty Martini, the World famous BOB, Bunny Love, Bambi the Mermaid und viele weitere Künstler werden liebevoll und ohne Scham portraitiert. Ein Film der mich in der ersten Sekunde gefesselt hat, weil er gnadenlos ehrlich mit der Nacktheit der Kunstform umgeht. 

blog-exposed-burlesque-03

Mir stellte sich eigenlich schon fast die Frage… ob ich all die Jahre nicht viel zu prüde mit dem Thema umgegangen bin. Klar sind Pasties und eine bedeckte Scham wesentliche Bestandteile des klassischen Burlesque aber im Grunde steht die Geschichte und die Körperkunst doch im Vordergrund des Geschehens, scheiß egal ob man dabei von Anfang an nackend ist ;-). Die Bandbreite des Burlesque erstreckt sich über unzählige Facetten und die Dokumentation Exposed zeigt einige wunderbare Menschen und ihren Umgang mit dieser Kunst auf der Bühne und davor. Von bestialisch abartig bis bin zu zerstörerisch genial zeigen Matt Fraser, Rose Wood oder Tigger! ihre Art des Entertainments. Ich finde in der Welt in der die Pornografie im Netz eh alle Tabus gebrochen hat, kann man auf der Bühne ruhig auch mal etwas weiter gehen… Julie Atlas Muz zeigt einige wunderbare Beispiele in dem Film.

blog-exposed-burlesque-02

Exposed gehört mit der Dokumentation von Julia Ostertag „Gender X“, zu der ich vor Jahren eine Review verfasst habe, zu den Dokus, die mir unverhofft vor die Füße gefallen sind und mich gleichermaßen von eben diesen geholt haben. Vor gut drei Jahren konnte ich mit the World Famous BOB ein Interview machen und war damals schon von der Frau, die gerne das Leben einer Dragqueen lebt, komplett fasziniert. Ich liebe vor allem Menschen, die sich ihren Weg gegen all die gesellschaftlichen Normen erkämpfen und mit dem was sie machen anderen Menschen einen interessanten Abend verschaffen. Ich hoffe das dieses wunderbare Dokumentation einen ordentlicher Verleiher findet und wir uns bald diesen Film in ausgewählten Kinos ansehen können. Gerne könnt ihr mir eine Email schicken damit ich diese an Beth B weiterleiten kann. Allen Burlesque Enthusiasten und Performance Freaks lege ich diese herausragende Illustration der breiten Vielfalt dieser Kunst wärmstens ans Herz… es ist ein großes Vergnügen .. dessen könnt ihr euch sicher sein.

blog-exposed-burlesque-05

About the author:
Has 2688 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Thank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift IdeaOktoberfest 2016 - mitten uffe Wiesn :)Sailor Girl 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top