Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
3 Comments 735 Views

Endlich mal ein heterofreundliches Hotel in Berlin – das Axel Hotel

oder an einem Abend präsentiert sich Berlins Travestie Elite im ersten schwulen Hotel Deutschlands – das Axel Hotel

blog_axelhotel

Anwohner der Lietzenburger Straße und Umgebung ist dieses Fleckchen Erde wohl bekannt. Jahre… na sagen wir Jahrzehnte blieb dieser schmale Streifen Berliner Land unbebaut… manche nannten Ihn sogar Schandfleck… nun wurde er geschlossen. Zuerst schien es so als wolle jemand weitere Eigentumswohnungen dort schnell hochziehen um dann Kudammnähe auf das Expose schreiben zu können.

Doch es kam alles anders.. ein Hotel wurde es… jaja.. noch ein Hotel denken jetzt die meisten. Doch dieses Hotel ist anders.. andersherum. Es ist ein schwules Hotel und es schämt sich nicht dieses an die große Glocken zu hängen… im Gegenteil der Slogan heißt „heterofreundlich“! Na .. wenn das nicht mal ein interessantes Konzept ist, zielgruppendefiniert aber mit einem Auge auf die breite Masse schielend. Ich finde es spannend zumal das Interior genau meinem Geschmack entspricht… alles ist schwarz und Gold und edel…. das so ein Hotel natürlich eine entsprechende Einweihungsparty braucht steht außer Frage.. und normalerweise bekommt man das nur im nachhinein mit denn es wird weder auf dicken Postern proklamiert noch auf Webseiten fett verbreitet. Es wird nur den entsprechend wichtig scheinenden Menschen mitgeteilt… glücklicherweise scheine ich dazuzuzählen. Über Umwegen hieß dort müsse man erscheinen.. an einem Dienstag.. wie grausig… Dienstage sind weder Fisch noch Fleisch. Im Fernsehen läuft nur Kacke – aber Lust zum Weggehen und auftakeln hat Frau nach dem Wochenende irgendwie oooch nicht.. also was blieb… kurzentschlossen die Stimmung abwarten. Hätte ich vorher gewußt was mich da erwartet – ich hätte nicht gezögert…..!! soviel vorweg.

Berlin Kultur: Citylife – Axel – erstes Hotel für Schwule in Berlin – kewego
Daniel Küblböck, Klaus Wowereit, Udo Walz und viele andere Promis wollten sie nicht verpassen: die Eröffnung des ersten Hotels für die Gay Community. Was es mit der Herberge auf sich hat, erfahren Sie hier.

Dort fast pünktlich eintreffend, wie immer… 😉 der Spaß begann um 19:00 Uhr….. war es ein Abklatschen der Travestiestars und Sternchen der Berliner Szene und auch ein Sehen und Gesehen werden sonstiger Film-, Politik- und Fernsehprominenz. Also genau mein Ding!! *lol* …. Leider hab ick die Show verpaßt und auch die Chance mit Biggy auf der Bühne queer zu quatschen… ick hatte in dem Augenblick als ich aufgefordert wurde gerade unseren hochgeschätzten Bürgermeister in den Armen… schon wieder 😉 … und als Gloria mich drauf aufmerksam machte… war es zu spät. 🙁 .. naja nächste Mal… Auf meiner Besichtigungstour durch das neue „schwule“ First Class Hotel konnte ich auch Einblick nehmen in den Wellnessbereich, in dem quasi ein luxuriöser Außenwhirlpool über den Dächern von Berlin installiert wurde. Kinders das is so dekadent das es schon wieder richtig toll ist. Stellt Euch vor … draussen sind gefühlte 20°C der Pool hat 28°.. ihr sitzt mit einem Drink im Pool und kiekt dem nächtlichen Treiben auf der Liezenburger Strasse zu. Einmalig! Auch das Gym und die Saunen inkl. Dampfsauna sind sehr nett…. also ick hoffe das „heterofriendly“ dort wirklich ernst gemeint ist 😉 .. denn eine Besuch ist das Hotel in jedem Fall wert.

blog_axelhotel02blog_axelhotel05blog_axelhotel06

blog_axelhotel07blog_axelhotel08blog_axelhotel09

blog_axelhotel10blog_axelhotel11blog_axelhotel13

blog_axelhotel14blog_axelhotel15blog_axelhotel02

blog_axelhotelq1blog_axelhotelq2blog_axelhotel03

Meine Begegnungen mit diversen Menschen aus dem „öffentlichen“ Leben waren von sehr lustig bis wirklich schräg. Zum Beispiel wollte mir der Geschäftsführer meiner geliebten Bar jeder Vernunft doch allen ernstes verkaufen er wäre NICHT bei dem Neujahrsempfang der beiden Zelte gewesen… dabei hab ick ihn auf der Bühne gesehen… und das ohne intensiven Alkoholgenuß. Wir fanden gemeinsam die Lösung das er offenbar von Außerirdischen geklont wurde und nun einen Doppelgänger hat. Ick ja oooch.. nur meiner läuft oft als Kerl rum *lol*…. auch Carsten Spengemann, der auf sein großes Comeback lauert, wurde von uns genauso in die Geheimnisse der Seefahrt eingeweiht wie Klaus Wowereit, Romy Haag, Harald Pignatelli – der sich im übrigen als wirklicher Gentleman entpuppte und Frank Matthee.. der wohl bekannteste Hochzeitsplaner Deutschlands.. der im übrigen den Mund nicht voll genug bekommen konnte – von Jankas Silikon *lol* ….

blog_axelhotel04
… OK es hätte doch mehr Häppchen geben sollen!! 😉

Das Hotel, der Event, die ganze Geschichte hat riesigen Spaß gemacht… auch wenn die Vorbereitung stressig und länger als der Event selber war und eine Planung nicht wirklich stattgefunden hat – watt ja nun nicht wirklich mein Ding ist.. aber die Tatsache das Pin-Up immer gut anzukommen scheint und die Menschen die Liebe zur Seefahrt nie verlieren werden hat die kurzfristige Außendarstellung erleichtert auch wenn das Thema Studio 54 war …. *grins*

About the author:
Has 2695 Articles

3 COMMENTS
  1. Francoise

    Ich bin vom 11.-13.März in Berlin-Schöneberg und wollte wissen, wer mir Tips geben kann, wo Frau Abends hin könnte (Bar/Party etc.) Herzlichen Dank für die tollen Tipps und bis bald.
    Transfrancoise aus der Schweiz

  2. Clara

    Das Foto mit Romy Haag ist süß.
    Sie ist zauberhaft. Ich hab sie bei der Show von Cora Frost in der Bar jeder Vernunft auf der Toilette getroffen. Tja wo auch sonst begegnen sich Damen *g*
    Freue mich schon auf ihre Konzerte in den Wühlmäusen.

  3. zoe

    scheint so, als hätte ich einiges verpasst… Ich verstehe aber auch beim besten Willen nicht, wie arbeitende Menschen voll gestyled irgendwo um 19:00 auftauchen können. Ich sitze da zumeist noch im Büro

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top