Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
68 Views

Eldani Media Night meets EMMAwards 2012 – Aftershow Tickets to win

oder ein Preis für den Nachwuchs, Talente und Kreativität…

Es gibt ja die ein oder andere Persönlichkeit die ich während meiner vielen Besuche auf den Premieren immer wieder treffe. Da liegt es nah das man neben den zumeist oberflächlichen Gesprächen der unzähligen Einmaltreffen auch mal etwas in die Tiefe geht in der Kommunikation. Schon letztes Jahr sind mir dabei die EMMAwards aufgefallen und gleichermaßen wurden sie mir extrem ans Herz gelegt. Von wem? Na von der Frau mit der wohl durchdringendsten Lache auf diesem Planeten. Und das tolle an der Frau ist das sie auch noch gerne lacht… was wiederum bedeutet… man hat einfach viel Geräusch wenn Frl. Langer in der Nähe oder gar am gleichen Tisch sitzt ;-). Nun hat sie mir eindringlichst die ELDANI MEDIA Night empfohlen die auch in diesem Jahr eine Ehrung an den kreativen Nachwuchs auslosen  genannt EMMAwards… im übrigen könnt ihr.. ja DU auch… das online machen. Unter http://www.eldani-media-night.de/voting/ kann nach Herzenslust gevotet werden.

Doch das ist noch nicht alles. Im Anschluß an die Preisverleihung wird dann noch am Traumstrand in Berlin kräftig ge-aftershow-partied… schreibt man das so? Klingt so toll aber sieht geschrieben echt kacke aus.. egal.. ich reiche das Wort beim Duden ein und *zack* jibbs ditt Wort bestimmt irgendwann. Also .. das alles klingt doch nach einer guten Idee am 6. Juni 2012, oder? Und das beste daran… ich habe dank freundlicher Genehmigung der EMMAwards die frohe Kunde mal wieder 1 x 2 Tickets für die heißbegehrte Aftershowparty auszulosen. Na.. wer will .. wer will. Ich kann Euch den ein oder andere Promi versichern und ein paar interessante Liveacts. Wer nun die Tickets gewinnen will sollte mir bis zum 3.6. 23.59 Uhr hier einen Kommentar hinterlassen und sich schonmal ganz intensiv überlegen – welche Klamotte an dem Abend getragen wird. Denn ich möchte in dem Kommentar der Euch qualifiziert wissen was ihr tragen werdet… das gilt auch für die Herren der Schöpfung die hier teilnehmen möchten…

Natürlich werde ich den Gewinner oder oder die Gewinnerin vor Ort kontrollieren… :-) … als alte Styling Expertin. Ich freu mich auf eine rege Teilnahme und drücke allen Teilnehmern beide Daumen. Die Bekanntgabe der Gewinner wird dann wie immer per Mail stattfinden… also unbedingt reale Emailadressen angeben.. sonst jibbet keene Aftershowparty am Traumstrand :-)

About the author:
Has 2724 Articles

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Asian Fusion FashionRed is the new blonde ;)Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagram
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top