Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
4 Comments 18 Views

Eine unmoralische Entführung des Vierrädlers

oder nachts um vier ist die Welt noch in Ordnung

blog_abschleppdienst
So in etwa muß sich mein Autochen auch gefühlt haben

Der Klub International ist immer einen kleinen Zwischenstopp wert. Erstens trifft man immer lustige Zweithaarträgerinnen und zweitens hat der leicht morbide Charme des Ex DDR Vorzeigekinos einfach mal Geschichte .. und wer will nicht gern Teil der Geschichte sein. Ein wesentlicher Teil dieser Geschichte hat allerdings eine Spezies die viel zu selten hier auf diesem Blog geehrt wird. Geehrt für die Hingabe, die Selbstaufgabe, die Unterwerfung oder ganz einfach… für das Funktionieren. Gemeint ist damit meine fahrbare Limousine…. 😉 .. in der schon in Zeiten als der Wind noch kalt war und die Strassen glatt, ganze 7 menschliche Wesen transportiert wurden. Ick weiß, ditt darf man nicht aber es war ein Notfall und der Weg nicht weit. Außerdem waren alle so ineinander verkeilt das wahrscheinlich im unwahrscheinlichen Falles einer Kollision keiner einen Zentimeter verrutscht wäre….

Dieses wunderbare Gefährt welches mir nun schon seit geschlagenen 5 Jahren treue Dienste leistet wurde gestohlen. Ja… es wurde geraubt.. ach was sag ich entführt. Könnt ihr euch das vorstellen? Ditt arme Wägelchen, geparkt auf einem Parkplatz der mittlerweile 6 Jahre lang nie zum Problem wurde, auf dem sich das kleine Wägelchen immer wohl geführt hat wurde an diesem Wochenende zum schlimmsten Alptraum der winterbereiften Perle. Eine transformerartige Maschine kam… und spannte Ketten um ihn… während er schrie.. heulte und jaulte. Doch die laute Musike der legendären Superzandy haben es mir unmöglich gemacht das wimmern zu hören… und da stand ich nun. Vor einem leeren Platz, mitten in der Nacht… alleine… naja fast… aber ditt klingt dramatischer. Um mich rum waren so ca. 5 blaue Gesetzeswächter mit einer Weißheit die ich zuletzt im Herr der Ringe gesehen habe 😉 … Sprüche wie: „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“ waren so ungefähr das letzte was ich in dem Augenblick…. knieend auf dem Boden und schluchtzend über den Verlust, erwartet hätte.

blog_abschleppdienst02

Es sollte nicht lange dauern, da wurde aus der Verzweifelung Wut… und beinahe wäre ich in den offenen Polizeiwagen gesprungen, Schlüssel steckte nämlich, schließlich mußte ja mit Pauken und Trompeten abgeschleppt werden.. reicht ja nicht wenn man das im verborgenen tut… Nee.. immer voll rauf auf die Bühne. Ick hab schon die Schlagzeilen in Berlins Boulevard Blättchen gesehen… Verkleideter Mann raubt Polizeiwagen um eine Entführung zu vereiteln… ;-)… so oder so ähnlich wäre das bestimmt ein Knaller geworden. Leider fehlten mir in dem Augenblick dann doch die Eier.. bzw… waren ziemlich weit weggeschnürt ;-). Also beließ ich es bei einer fieberhaften Diskussion über Strassenmarkierungen, Gewohnheit und Gerechtigkeit. Soll ich Euch watt sagen… ick hätte mir die Energie auch sparen können… dennoch der Glaube an Recht und Ordnung stirbt zuletzt… außerdem mußte ick die Zeit todschlagen die der beknackte Abschleppdienst für seinen Rückweg brauchte. Ist ja nicht so das die nen Handy haben … neee… die Trommeln noch.

Letztendlich bekam ich eine Adresse und durfte mit Tränen in den Augen und einer Taxifahrt mein Vierrädler wieder in Empfang nehmen. Völlig verschreckt war er.. und stand an einer Strasse die er nie zuvor besucht hatte. Bis heute bin ich der Meinung er hat diese Tortur nicht gut verkraftet… er ruckelt und rumpelt… bei jedem Blaulicht in seiner Umgebung – er ist mir sogar vor Schreck heute ausgegangen… Nun freu ich mich auf den Erpresserbrief alias Rechnung dieser fiesen Entführer und werden sogleich eine Gegenrechnung meines Autoflüsterers einreichen… wäre doch gelacht wenn da nicht watt zu holen ist 😉

About the author:
Has 2707 Articles

4 COMMENTS
  1. Berliner Göre

    PS: Deine scharfZüngigen Berichte zaubern mir stets ein breites Grinsen in’s Jesichte –
    obgleich diese oben jenannte fiese Jeschichte keener vadient… Die Kohle hätte man sicher besser versaufen oder kulinarisch-kultiviert verfressen können ;D MitLeidsKnutscha Ciao datt Heidi 😉

  2. Berliner Göre

    Ick hätt hier ooch noch watt PASSENDET für Euch ;D Anschrift needed ;o) Knuddels aus CH

  3. shei-la

    watt wäre die welt ohne die gehörige portion sarkasmus… 🙂 ….

  4. Toni

    Schön dass du nach dem eigentlichen Ärger noch mit einer gewissen Ironie darüber berichten kannst 🙂

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×