Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 16 Views

Ein wirklich großes Karaoke-Vergnügen zum 23zigsten

oder „Kommt laßt uns ein Lied trällern“

Gloria Viagra

An diesem Wochenende stand eindeutig Glorias 23zigster Geburtstag auf der Plantabelle für Unterhaltung. Und ick hätte beinahe einen wirklich großen Fehler begangen. Da ick ja am Mittwoch schon wieder zur Boheme stöckele… war meine Lust auf mein alter Ego begrenzt… doch der Umstand das Carolyn in der Stadt war und ich ihr sehr gerne ein bissl Berliner Nachtleben zeigen wollte führten dazu sich aufzuraffen…

Ja es war ein aufraffen… aber meine Oma sagte immer: Appetit kommt mit dem Essen. Und meine Yogalehrerin meinte kürzlich genau zu dem Thema: wenn du nichts erwartest dann wird es meistens um so besser. Eine Erwartungshaltung tötet jeden Spaß. Recht hat sie. Gestern habe ich nichts erwartet und bin mit tollen Leuten letztendlich in der Monster Ronson’s Ichiban Karaoke Bar gelandet wo Gloria Viagra UND Barbie Breakout ihre Geburtstage feierten. Und es war Klasse. Und wenn ich Klasse schreibe dann meine ich so richtig Klasse… absolut Singstar-Mega-Abgefahren.

Ichiban Karaoke

An dieser Stelle nochmal ein großes dickes Dankeschön an Carolyn Samuels die praktisch der Auslöser und zeitweise eine edle Spenderin von so mancher Runde im Ichiban war (u.a der Karaoke Runde die sehr viel Spaß machte) … Uppps… jetzt hab ick vorgegriffen. Mist. Also wir beschlossen, wir das waren Else Edelstahl in Begleitung mit einem wunderbaren Gesangstalent, Krizzi, Carolyn, Britta die demnächst wieder ein tolles TV-Projekt mit uns vorzuhaben scheint, Zoe und Icke, eine Karaoke Box zu mieten – denn wenn wa schon da waren dann soll auch gesungen werden… und YES …. ick gloobe wir hätten Gloria uff der Bühne voll weggesungen… hihi… neee das nun nicht aber mindestens so toll ausgesehen 😉 …

https://www.youtube.com/watch?v=FoRWcnhhtXo

Gloria hatte zuvor ihr Squeezeboxprogramm zum besten gegeben und wie schon diverse Mal erwähnt „rockt“ das mal so richtig. Mal abgsehen davon ist die zweite Stimme der Band immer wieder ein Genuß! Also wenn eine wirklich rockt .. dann Sie. Auch Sally Morell genoß den Auftritt sichtlich denn bei Headbangen und rumhüppen kann Frau ganz schnell die Haare verlieren – und da kennt ja Frl. Morell keen erbarmen – da packt se den Dutt einfach inne Handtasche. Wobei ich gestern hätte rocken können wie ick wollte… der Mastixkleber hätte alles ausgehalten 😉 … und natürlich jibbet noch mehr von der Show – von Goria – von den Teaserettes und und und .. aber das erst nach einer kurzen Pause 😉

About the author:
Has 2700 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top