Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 72 Views

Ein Monster in Paris

oder ein unerwartet tolles Trickfilmerlebnis

Manchmal überrollt mich echt der Zufall. Ich bin ja nicht mehr oft in einer Videothek, denn Filme zurückbringen ist nicht wirklich meine Stärke. Meistens gammeln die Scheiben ewig unter der Beifahrersitz bis mich der Strahl der Erinnerung trifft und ick mit gesenkten Haupt und voller Brieftasche die DVD zurückbringe. Dann heißt es Zähne zusammenbeissen und die geforderte Summe mit tränendem Auge aus der Hosentasche kramen. Meistens hätte ich für das Geld die DVD gleich kaufen können. Nun denn.. trotzdem und trotz Apple TV überkommt es mich manchmal. Denn Tonabrisse, schlechte Qualität und langsames Streaming machen die neuen Medien nicht gerade zu einem tollen Filmerlebnis.

Der Film „Ein Monster in Paris“ fiel uns zufällig in die Hände. Nichtsahnend wurde er ausgeborgt, denn wer mich kennt, kennt auch meine Leidenschaft zu Trickfilmen. Nachdem der Film die ersten 10 Minuten etwas zäh wirkte kam die große Wende schon nach der ersten Viertel Stunde. Vanessa Paradis spricht und singt im Original die Songs die Paris einmal mehr in ein zauberhaftes Licht tauchen. Es geht um Liebe, um Randgruppen, um Monster und um Gesang. Natürlich ist es ein Trickfilm aber ich glaube spätestens nach dem ersten Duett vergisst man das ein bisschen und läßt sich hinreissen von einer zauberhaften Story. Ich möchte gar nicht zu viel verraten, nur soviel, auch die kleinsten, schrägsten und furchterregensten haben irgendwann ihren großen Auftritt… und treffen Menschen die an sie glauben. Ein Monster in Paris – ein grandioses Meisterwerk mit mindestens einem Ohrwurm… und im übrigen um einiges besser als Disneys neues Meisterwerk Merida !!

About the author:
Has 2700 Articles

1 COMMENT
  1. le ngoc minh sevgi

    Ich habe eine liste von meinen lieblings Filmen .
    Ganz oben steht : Ein Monster in Paris .
    Wer spricht eigentlich die Stimme von dem Mädchen ?
    Ich wünsche mir das jemand mir eine DVD von Ein Monster in Paris schenken wurde .
    Also jetzt zu meinen Kommentar :
    SUPER DUPER COOL !!!! 😀

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top