Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 166 Views

Edith Schröder & Co sagen Hallo 2016

oder ein zwischenweihnachtliches Neukölln Abenteuer im BKA Theater

blog-bka-zabel-2016-03

Jaaa… ich bin ein großer Fan von Ades & Co… ich liebe die bunte Vielfalt, die irgendwo zwischen kalkuliertem Trash und gelebter Ironie auf der Bühne zelebriert wird. Ich wusste das es nach dem Hostel Herrmannstrasse, das mit wunderbaren Ideen und Gags aufwartete, schwer werden würde, dort anzuknüpfen und freute mich um so mehr, als gleich zum Auftakt wieder eine kleine Story aus dem Zweithaar gezaubert wurde.

blog-bka-zabel-2016-05

Eine fiktive Studiovoraufzeichnung zum Silvestertrubel sollte stattfinden und ganz „Neukölln“ war in Aufruhr. Witzigerweise war ich ja nun schon so bei einigen TV Aufzeichnungen und kann sagen, das es wirklich genauso shizophren ist. Auch gefiel mir sehr das das Publikum wieder komplett in die Story eingebunden und mit Polonese in Atem gehalten wurde. Teilweise waren die Originalsongs so schräg, das es kaum glaubhaft war, das das jemand damals mal veröffentlich hat – freiwillig!.

blog-bka-zabel-2016-02

Am allermeisten aber freute ich mich über den wunderbaren Stefan Kuschner, der trotz dem Gelabere in den Medien wieder mit seiner Hatice aus der Burka kiekte. Diese Diskussion was und vor allem wem man auf der Bühne darstellen bzw. kritisch hinterleuchten darf, war ein Greul für jemand wie mich, der täglich unfreiwillig mit Satire konfrontiert wird – einfach völlig unverständlich. Hatice is back und das ist auch sowas von absolut korrekt man eyyy…. Aber natürlich haben auch Edith Schröder, Biggy, Nicolai Tegeler, Jutta Hartmann und der Stargast Gert Thumser ihrem Publikum ordentlich den Jahresspeck über die Ohren gezogen… zumindestens bis zur Pause.

blog-bka-zabel-2016-04

Danach ebbte die ursprüngliche Idee leider ein bisschen ab. Aus dem roten Faden wurde ein Fädchen und es endete in einer Nummernrevue. Prinzipiell hab ich nix dagegen und konnte auch bei der ein oder andere Nr., die ich noch nicht kannte schön lachen… aber man hatte das Gefühl, das es hier schwächer wurde und das lag nicht daran, das Ades ordentlich ins Glas geschaut hatte – glaub ich zumindest ;). Ich bin mir auch sicher, das die kommenden Tage anders ablaufen werden als der „Premierenabend“. Nichtsdestotrotz saßen wir mit guten Freunden, in lustiger Runde, bei einem guten GinTonic und wurden einmal mehr von der Ades Zabel Company unterhalten. Vielen Dank dafür und vielen Dank ans BKA. Wer noch Karten braucht sollte sich ranhalten, denn Edith Schröders bunte Mannen laufen nur noch vom 06.01.2016 – 09.01.2016 und vom 13.01.2016 – 16.01.2016 jeweils um 20:00 Uhr im BKA Theater.

About the author:
Has 2688 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Thank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift IdeaOktoberfest 2016 - mitten uffe Wiesn :)Sailor Girl 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top