Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 223 Views

Edel-Japaner Di bietet durchgestylte Japanese Cuisine

oder Berlin hat einen weiteren Tempel der japanischen Gourmetküche

blog_Di_Restaurant

Das „Di“ Berlin mitten am guten alten Kurfürstendamm 200 hielt so einige Aha-Erlebnisse für mich bereit. Schon beim Eintritt ins Restaurant hätte ein Blinder realisiert, in diesem Laden hat sich ein Innenarchitekt einfach mal sowas von verewigt. Lichtambiente, Wandtäfelungen, in das Design integrierte Sitzmöglichkeiten … ja … selbst der Stäbchentyp ist 100%tig auf das Interior abgestimmt. In diesem Fall für mich allerdings nicht wirklich funktional, da ich doch lieber von traditionellen Einweg-Holzstäbchen esse… was jedoch eher einer Phobie geschuldet ist *lol* – denn Metallstäbchen werden wohl genauso sauber in der Spüle wie Besteck.. anyway… natürlich wurde uns auf Nachfrage auch Holz geliefert. An der Sushi-Theke stand ein Meister seines Fachs Michio Minakami, der sich schon seit 35 Jahren mit seinen Kochkünste international verdient gemacht hat.

blog_Di_Restaurant02

Der erste Eindruck war also schon mal ziemlich gut… wobei man ja nie ein Buch nach seinem Cover beurteilen soll… naja fast nie… 😉 … Meine werte Begleitung hatte auf der Karte ein paar Ähnlichkeiten zum großen NOBU Sternerestraurant ausfindig gemacht und wir bestellten neben typischen Vorspeisen auch eine paar besondere Specials des Restaurants, darunter super leckere überbackene Aal-Maki Rollen oder ein auf der Zunge zerlaufendes Thunfisch Carpaccio und so weiter… Lediglich die Misosuppe war etwas lau in der Temperatur. Da hat wohl jemand die Mikrowelle nicht richtig programmiert *lol* … na aber ganz ehrlich: Ins Restaurant DI geht man nicht um eine Misosuppe zu schlürfen.

blog_Di_Restaurant03

Ein weiterer kleener Wehmutstropfen im DI war die geringe Auswahl an offenen SAKE Spezialitäten, wobei das natürlich auch relativ ist. In den meisten einfachen japanischen Restaurants dieser Welt wird genau eine SAKE Sorte serviert. Allerdings bin ich der Meinung ein japanisches „Haute Cuisine“ Restaurant sollte eine kleine aber feine Auswahl an offenen Sake Spezialitäten anbieten können. Zwar gab es noch eine besondere weitere Sorte, doch diese wollte man uns leider nicht verkosten ohne die ganze Flasche zu kaufen … und wer kauft schon gerne die Katze im Sack 🙂 … Und bei all den vielen leckeren Kleinig- und Großartigkeiten ist es nicht ungewöhnlich wenn dem ein oder anderen ein wohliges Stöhnen über die Lippen kommt. Im übrigen durfte ich miterleben wie am Nebentisch ein Kunde mit einem Gericht nicht 100%tig einverstanden war und sofort mit einer Extraspeise plus einem adäquaten Ersatz wieder absolut zufrieden gestellt wurde…. so sieht Service aus. Abschließend mußte ich wie immer den prüfenden Blick ins stille Örtchen werfen um auch hier eine Detailliebe festzustellen die Ihres gleichen sucht.

About the author:
Has 2702 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Zuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of Grey
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×