Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
5 Comments 95 Views

Echtes Variete 2.0 bei der Premiere von DUMMY im Chamäleon

oder gewaltig schön… bewegend… innovativ… (mir gehen die Adjektive aus)

blog-dummy-premiere-berlin

Persönlich finde ich die Formulierung „2.0“ immer etwas irreführend. Wann hat man wirklich einen Versionssprung erreicht? Wieviel Innovation muß in einer Sache stecken um zu behaupten wir sind NEU? Und dann auch noch im Variete. Die Schwerkraft und der menschlische Körper geben einfach Grenzen vor die nicht zu überschreiten sind. Insofern hab ich von der neuen Produktion im Chamäleon Theater am Hackeschen Markt nicht so wahnsinnig viel Innovation erwartet. Klar.. Variete… geht immer. Ich liebe die Kunst mit dem Körper, die Akrobaten, die jahrelang eine Bewegung einstudieren und dem Zuschauer dann mit einer Leichtigkeit das Staunen abringen. Doch was ich gestern im Chamäleon sehen durfte verschlug mir sprichwörtlich den Atem. Aber dazu komme ich gleich ausführlich. Erstmal sei gesagt das ich mal wieder etwas mit mir gerungen habe meine Alter Ego zu bemalen.

blog-dummy-premiere-berlin-06

Der Aufwand wird auch kurz vor dem eigenen echten Geburtstag nicht weniger… und die Disziplin nimmt im Alter immer öfter ab. Dennoch eine innere Stimme zwingt mich mit disziplinarischen Maßnahmen zur Kriegsbemalung. Grund für den Inhouse gemachten Stress… der Wille zur Perfektion ist ungebrochen und die Angst sich mal halbherzig in Schale zu schmeissen haushoch… glaubt man nicht.. wa? Ist aber so. Nun denn … ein großer Plan war gemacht, ein verspäteter Start vorprogrammiert und die Parkplatzsituation am Hackeschen Markt unterirdisch. Und immer wenn es so chaotisch zugeht.. wird der Abend um so grandioser – ditt is ne alte Neuköllner Binsenweisheit ;-). Die Premierenansprache legte schon mal richtig vor… Namen wie Kylie Minoque, Makus Pabst und Base Berlin fielen … die Spannung in der mich einrahmenden Gesellschaft stieg, zu der so illustre Namen wie PEACHES, Herr von EDEN, Thomas Herrmanns und Wolfgang, Herr Strecker aus dem Wintergarten und viele mehr zählten. Die Latte lag nun hoch… und ich greif mal vorweg… sie wurde mit spielender Leichtigkeit übersprungen. Denn was meinen geschminkten Sinnen dann geboten wurde war absolut genial. Wahnsinnig tolle Videoinstallationen, ein melancholisch berauschender Livegesang und witzig artistische Meisterwerke liessen die Zeit viel zu schnell vergehen. Man wurde in dieses Stück entführt… ich kam mir zeitweise so vor wie Alice im Wunderland.. oder Dorothy aus Zauberer von Oz – wobei ich heute mal keine roten Heels trug.

blog-dummy-premiere-berlin-07
Meine gesangsstarke Vorgeburtstagstruppe 🙂 … THANK YOU..  ein Glück war ick geschminkt sonst hättet ihr meine rotet Gesicht gesehen *lool*

Es war ein Erlebnis zu sehen wie geisterhafte Videoprojektionen ihren Schöpfern folgten, wie ästhetisch verdrehte Körper mit Puppen.. ähhmm.. sorry DUMMYs interagierten und Bodenakrobatik mit Streichinstrumenten harmonierte. Dazwischen rundeten kleine witzige thematisch passende Gimmicks als Überleitungen die Show ab. Niemals gab es einen Moment der inneren Ruhe… man wurde mit Haut und Haar bewegt.. selbst mein Kunsthaardutt knisterte 🙂 … Wenn ich jemals eine bessere Varieteshow sehe, fang ich wahrscheinlich an zu heulen, schmeiß mich nach der Show auf die Bühne und knie vor den Akteuren.  Wahrscheinlich kann ich mehr Emotionen nicht mehr handeln 🙂 und eines sei gesagt: Ich behaupte das die Messlatte mit DUMMY so weit oben liegt, das es auf absehbare Zeit schwer wird, das zu toppen. Auch im Nachgang gab es einige tolle Bekanntschaften und .. das hat mich besonders gefreut ein Ständchen zu meinem Jahrestag. Bei der Gelegenheit kam dann auch noch raus das am 15.3. Zarah Leander und David Cronenberg Geburtstag haben und mein Aszendent Skorpion ist… die Bedeutung der letzten Information wurde mir dann von Thomas persönlich verdeutlicht 🙂 … vielleicht sollte ich doch mal die Sterne nach meinem weiteren Weg befragen 🙂

  • blog-dummy-premiere-berlin-08
  • blog-dummy-premiere-berlin-03
  • blog-dummy-premiere-berlin-04
  • blog-dummy-premiere-berlin-05
  • blog-dummy-premiere-berlin

Wer mehr über die Show wissen möchte oder sogar gleich KARTEN bestellen möchte der sollte das SOFORT HIER tun… !!

About the author:
Has 2695 Articles

5 COMMENTS
  1. Tara la Luna

    Danke Sheila, dass Du mich zu dieser unglaublich tollen Show eingeladen hast. Ich kann auch jeden nur sagen: „Geh hin! Schau dir das an!.“ Ich bin immer noch ganz fasziniert…. und ganz müde, da wir danach noch ein Weilchen gefeiert haben. Aber ich habe gerne auf den Schlaf verzichtet 😉

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top