Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 42 Views

DU&ICH so alt wie MICH ohne MIR im SPYCLUB

oder eine grandiose Bühnenshow zur Feier des Tages im SpyClub featuring the unbelievable Barbie Breakout!

blog_duundich
© photo Christian Graffenberger

Auch dieses Bericht kommt aus fremder Feder, nicht aus irgendeiner.. sondern von der Künstlerin höchstpersönlich die zur 40Jahresfeier von DU&ICH gebucht wurde… is ja nicht so das ich Kosten und Mühen scheuen würde *lol* .. aber es ist mir natürlich eine besondere Freunde die tiefempfundenen Emotionen einer Berliner Rampen“sau“ zu präsentieren, zumal man Barbie oft hinter den Turntables erleben kann aber immer seltener in Action on stage. Insofern sollte es ein Abend voller halsbrecherischer Tanzimpressionen werden…

Barbie Breakout: Letzten Samstag hat sich die DU&ICH zu Ehren ihres 40 jährigen Geburtstags (Glückwunsch noch mal!) bei Bob Youngs SPYclub kräftig feiern lassen. Man hatte mich ein paar wochen vorher gebeten, dort eine dem Anlass angemessene Show auf die Beine zu stellen. Ich hab mich natürlich sehr gefreut und habe umgehend begonnen mit meinen tänzern zu proben. Da ja ein 40jähriges Jubiläum gefeiert wurde, wollten wir auch Musik aus 4 Jahrzehnten benutzen. Also mußte als Eröffnungsnummer „one night only“ vom Dreamgirls Soundtrack herhalten (Anmerk. der Redakteurin: Ick liebe diesen Streifen – nur für den Fall das es jemand interessiert 😉 ), dann für die Achtziger meine „i will survive“-version von Gladys Knight, die Neunziger würde Coco Caliente übernehmen und Janet Jacksons „together again“ performen und zu guter letzt wäre wieder ich dran mit einem Medley von aktuellen Chartbreakern. So weit so gut.

Also… Choreografie einstudieren bis die Füße wehtun und beten, dass alles auf der Bühne klappt. Normalerweise bin ich vor Shows extrem aufgeregt und angespannt, kann die Nacht vorher nicht schlafen, gehe ständig im Kopf alle Schritte durch und bin extrem unleidlich. (AdR… ick wees wovon Frl. Breakout da spricht.. ditt is so ein Kopfstress die Schritte im selben zu behalten.. ganz krass.. ) Dieses mal war das irgendwie anders, keine Ahnung warum, ich war entspannt und gut gelaunt. Als ich Samstag abends im Club ankam, war’s schon gut gefüllt und die Leute kamen so langsam in Stimmung. Ich hab mich sofort mit meinen Tänzern ins Backstage verzogen um noch mal alles durchzusprechen. Als ich ca. eine Stunde später wieder in den Club zurück kam, war es plötzlich brechend voll geworden, die Tanzfläche am beben und die Stimmung am Siedepunkt. Die perfekte Vorraussetzung für eine Show. Ich hatte nur Sorge, dass die Leute in ihrer Euphorie vielleicht von den langsameren Nummern genervt sein könnten und sich die Partymucke zurückwünschen würden. Aber ich hatte Glück.

Bob moderierte uns an, „one night only“ klappte super, keine größeren Patzer, alles läief gut, großer Applaus…. Dann „i will survive“, trotz  Aufregung funktionierte alles, jetzt schnell während Cocos Nummer (AdR. hat eigentlich jemand Coco aufgenommen?) ins Backstage, um mich umzuziehen und mein eigens für den abend geklöppeltes Outfit anzulegen. Zurück zur Bühne, gerade noch rechtzeitig, Licht aus, Musik  an, los gings! wieder klappte alles, sogar die Hebefigur, am Ende Konfettiexplosion und tosender Applaus.

Ich könnte morden für solche Momente (AdR… ein Warnung an alle die Barbie ’ne Nr. wegnehmen könnten *lol*), da lohnt sich die Arbeit und die Blasen an den Füßen um da oben zu stehen und sich beklatschen zu lassen… ist schon schön auf der Bühne… ;0))) Danach weiss ich nicht mehr so viel, ich hatte natürlich den Tag über nicht so wirklich viel gegessen (AdR. kenn ick) und war deswegen dann ziemlich schnell ziemlich besoffen. Ich weiss nur, dass die Party noch in vollem gange war, als ich gegen sechs den SpyClub verlassen habe um mich bei McDonald’s mit Fastfood einzudecken. ;0) (AdR… Irgendwie führen immer alle Wege zu diesem Freßtrog… der Leitspruch von McD scheint wahr zu sein… WIR LIEBEN ES)

About the author:
Has 2707 Articles

1 COMMENT
  1. Frau Hölle

    Da bei mir gerade Hölle im Beruf ist nur schnell was …. schicke Haare … *ggg*

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×