Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
15 Comments 273 Views

„Drop dead du fake“ in Travesta

blog_travesta.jpg

…oder eine armsehlige Lügnerin ?

Ok.. es gibt viele verwirrte Foren im Netz. Einige sind Mittel zum Zweck. Einige haben schon nette Chat-Kontakte hervorgebracht. Einige sind gut gemacht und Einige unterstützen das Selbstwertgefühl. Und dann gibt es eine kleine feine Auswahl von Foren.. die wirklich spaßig sind und dazu noch informieren (siehe meine Linkempfehlungen). Nun aber zurück zu den Foren die leider auch Menschen anziehen die wahrscheinlich irgendwie einsam sind… oder sie haben leider nicht die Kraft aus eingenen Stücken den Schritt zu gehen…. endlich das zu machen was sie sollten. Kommt her ihr verwirrten Schafe ich helfe… (das war ein Witz) denn wenn ich eines nicht leiden kann dann ist es Respektlosigkeit. Streng nach dem Motto „Respect everything“ (dazu zähle ich auch Pflanzen und Tiere) versuche ich immer allen das zu lassen was sie wollen. Manchmal stosse ich da aber auf Grenzen, wie in diesem Fall. Ich fand bei Travesta ein uraltes maskiertes Bild von mir (Bild 01) in einem anderen Profil…. und wollte eigentlich nur darauf hinweisen:

Meine Reaktion:
„…Also es ist schon Schade das es immer wieder Menschen gibt die sich mit fremden Federn schmücken…“Antwort:
„Hey am besten versuch doch mich anzuzeigen, bin sicher die polizei nimmt mich sofort fest… In diesem Sinne, fick dich ! … hättest die maske vielleicht anlassen sollen, wenn ich mir das eine foto auf deiner billigen web seite anschaue, was wohl dich zeigt und nicht wen anders, bekomm ich das kotzen.“ (wieso eigentlich billig!!! nur weil Zoe die hostet??? 😉 )

Meine Reaktion:
„Ich glaub solch schwache Äußerungen muß ich nicht kommentieren….. fakt ist das Bild war von mir…. schön das du es gelöscht hast“

Und nun der Megahammer… eigentlich das Kompliment schlechthin. Das war es mir Wert zu bloggen. Übrigens laß ich es stehen im Gästebuch bei Travesta. Sowas bekommt man(n) nicht alle Tage 😉

„Armselige Lügnerin, gibt sich hier für was aus was ES gar nicht ist. Die Fotos zeigen nebenbei die Freundin, sofern ES überhaupt eine hat, und nicht ES selbst. Wie billig ist das denn.¨Wenn man schon TV oder dergleichen sein will, sollte man auch seine Bilder einstellen, allerdings wenn man super hässlich aussieht und ich weiss wie scheisse ES aussieht, dann kann ich verstehen wenn man sich Bilder zusammenklaut. ¨Drop dead du fake“

 blog_maske03.jpg

blog_travesta02.jpgblog_travesta01.jpg

Na das ist doch mal was oder…. schön das mich auch schon alle zu kennen glauben 😉 ….ach übrigens die Person nennt sich PetraNylonFFM (siehe Bild 02 + 03 sofern die nicht wieder geklaut sind!) und wenn ihr sie bei Travesta trefft, grüßt mal schön…. 😉 von Sheila…. (ähh sind die eigentlich in Frankfurt alle so zickig…? Frankfurterinnen beweist mir mal bitte das Gegenteil sonst kann ich da ja nie im Leben mal hinfahren.. 😉

Ach und für alle die Fragen: Warum hast Du jemals Masken getragen? Tja… haben wir nicht alle mal klein angefangen 😉 kommt aber nicht mehr vor, großes Transenehrenwort, versprochen…. !!!
und noch was: wie gesagt ich will damit keinesfalls sagen das Latex-Maskenträger irgendwie komisch sind, genausowenig wie TS, TV, CD, PC, QXY, AZR ach was weiß ich…

Tagged with: , , , ,
About the author:
Has 2700 Articles

15 COMMENTS
  1. Administrator

    Das stimmt… dreistigkeit kennt keine Grenzen… da gabs doch mal ein Lied.. warte ich sing mal….. neee … lieber nich….. 😉

  2. Mascha

    Tja, je dümmer sie sind, desto dreister kommen sie meist auch daher…
    Sicherlich nicht typisch für Frankfurt, obwohl meine „Fans“ bei Travesta das sicher anders sehen 😉

  3. Marie

    Nicht nur du bist Opfer eines dreisten Bilderklaus geworden…

    Wie mich ein Bekannter drauf hingewiesen hast, gibt es von mir ein paar Bilder bei http://www.rubberpal.com von einem Engländer mit Usernamen lean2501…

    Naja wie sagte gestern Sab zu mir, nur schöne und wertvolle Bilder werden kopiert und geklaut…;-)

    In dem Sinne wünsch ich noch nen schönes Wochenende

    Marie

  4. Administrator

    wie schon die prinzen sungen: das ist alles nur geklaut… was ne schwachsinnige person…. danke sab.. ich hatte das bild auch irgendwie im kopf.. aber is halt sehr lange her…. 😉

  5. Deanna

    Vielleicht kommt sie aus dem ukrainischen Frankfurt 😉

  6. Sab

    Also eins vorweg. Ich komm zwar nich aus Frankfurt, bin aber sehr mit dieser Stadt verbunden (na so ungefähr halt). Möchte aber gleichsam betonen, dass es die schönste Stadt Deutschlands ist 😉 Ich liiiiebe Frankfurt! Insofern glaub ich, nee weiß ich, das Petratenhaollfdsffm oder wie die Dame heißt wirklich eine Ausnahme in dieser Metropole darstellt. Vivienne hat diesbezüglich meine volle Unterstützung.
    @ Deanna : Ich glaub ich kenn das auch. Ich mach mich mal auf die Suche.
    @ all 🙂 : da ich leider eine Beinbehaarung hab wie der Yeti und Bigfoot nach einem Kreuzungsversuch zusammen und mir die Rasur des Beinkleides (?) sehr schwer fällt, muss ich leider gestehen, dass ich das auch nicht so vorantreibe wie es notwendig wäre. Ich greife somit auch des öfteren zu Mitteln die dann ein „blickdicht“ im Namen tragen. Nach diesem überaus widerlichen und ekelerregenden Geständnis hoffe ich dennoch eure Freundin bleiben zu dürfen. Vielen Dank!

  7. Nadia

    sieht ausserdem noch aus wie blickdichte strumpfhosen…

    also unrasierte beine, strumpfhosen und dazu tennissocken wär schon ne sensationelle geschmacklosigkeit 🙂 da fällt mir erstmal nix ein wie man das noch steigern könnte

  8. Administrator

    is aber wahrscheinlich… denn nur jemand der so schräg ist zieht tennissocken über strumpfhosen 😉

  9. Deanna

    Ein ‚das‘ bzw. ‚dass‘ Fehler von mir, Gott wie peinlich!

  10. Deanna

    Das zweite Bild ist auch geklaut, dass hab ich irgendwo schon mal gesehen. Ob die Beine dann von ihr sind oder auch noch geklaut, da können wir wohl nur raten 😉

  11. Administrator

    Klar… das wollt ich doch meinen… wäre ja schad‘ wenn da nur so dumpfbacken rumrennen… also FFaM ich komme…. 😉

  12. Vivienne

    zunächst mal möchte ich die ehre der frankfurterInnen wieder herstellen. es zwar nicht coolste und gemütlichste stadt der republik, aber trotzdem sehr angenehm. und man ist dort so tolerant, dass man solche menschen wie PetraNylonFFM frei rumlaufen lässt ohne maulkorb. (getreu der devise: der beisst nicht; der will nur spielen … )
    ich bin zwar nicht direkt aus ffm, aber von dicht genug dran 😉 und kann dir nicht empfehlen, diese stadt zukünftig zu meiden.

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top