Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
5 Comments 30 Views

Drei Trannies auf der Suche…

oder ein gelungener feuchter Abend

Angekommen bei Pricilla wurden wir herzlich empfangen.. OK es roch ein wenig nach Themse… 😉 nee nee.. die gutste hatte alles wunderbar überstanden.. und entgegen ersten Vermutungen war sie TopFit für den Abend… wir nahmen ein oder zwei kurze Drinks mit Blick über die Spree.. was im übrigen Megacool war und Pricilla legte derweil ein paar nette scheiben auf…Gut … wir zogen uns um und machten uns dann auf dem Weg in den Geburtstagsclub. Das coole war das ich praktisch ein Trio-Navigations-System hatte. Also einmal die nette Stimme die mein Auto, dann Zoe mit Ihren bescheidenen aber immer besser werdenen Kenntnissen von Berlin und last-but-not-least Pricilla. Gut ich folgte einfach allen Dreien und wir kamen so gut wie nie durch Berlin 😉 Â blog_irrenhouse05.jpg

Angekommen erwartete uns ein Megaschlange … ähhh…. nee nicht wirklich… denn wie immer und das beeindruckt mich immer wieder dürfen „MädelZ“ ohne Anstellen einfach an allen vorbei. Eigenlich fies.. aber dafür brauchen wir auch ungefähr 4mal so lange in der Maske und Styling… und das gleicht sich dann mit dem stehen in der Schlange aus.

blog_irrenhouse04.jpg

Im Geburtstagsclub war es wieder voll wie immer, aber gut. Nette Leute, gute Musik, viel Schweiß….. naja das war weniger gut…. der Weg zur Bar war das erste Ziel und erstmal frisch machen. Witzig dabei war das ich gleich vom ersten angesprochen wurde ob und wann ICH hier das Showprogramm darbiete. Ähhh….. also ich ließ den Jungem in dem Glauben und antwortete das es ca. gegen 2:00 losgeht….. Sorry Nina… wollte einfach mal sone Klasse Showtranse sein wie DU….. dann ging es wirklich gegen 2:30 los. Nina, Stella, Biggi und Gloria performten und es war wie immer das Highlight der Irrenhouseparty. Nur leider konnte mir Pricilla nicht Mataina nicht vorstellen da sie nicht den Weg in den Geburtstagsclub gefunden …. dabei hatte ich doch Geburtstag….. 🙁 naja vielleicht ein ander mal….

blog_irrenhouse06.jpg  Nun der Abend im Club wurde langsam langweilig und wir zogen weiter in irgendein Laden namens Berghaim… soll wohl voll angesagt sein aber.. nun ja.. wieder eine Megaschlange… und aus Gewohnheit gingen wir einfach nach vorne… allerdings meinte der extrem breite Kerl an der Tür… vordrängeln is nicht.. er könne uns nicht so reinlassen.. Hääää… was sollte den das. Wir hätten doch den Laden wirklich aufgewertet… aber egal. Haus B is umme Ecke und deshalb auf den Hacken kehrt gemacht und dort unsere Caipirihas getrunken. Gut die Trannygemeinschaft war wohl schon im Bett aber wir hatten noch viel Spaß. Abgefahren wurde es als uns der vermeindliche Bruder von Olivia Jones zu einem Drink einlud und uns Karten für irgendeine Performance zuschicken wollte.

Tja ob das wohl Ernst gemeint war. Gut er zeigte mir irgendeinen Ausweis aber ich war ziemlich …. ähhh….. sagen wir mal verwirrt…. und konnte nicht wirklich lesen was da stand. Nun wir „glauben“ einfach mal alle das er es ernst meinte… oder glaubte.

Die Uhr zeigte dann mittlerweile irgendwie schon wieder 6 Uhr nochwas und wir machten uns auf den Weg ins Bettchen… ich muß sagen.. ich brauch mal wieder mehr schlaf.

Bis zur nächsten Nacht. Schnarch. schnarch….
Sheila

About the author:
Has 2707 Articles

5 COMMENTS
  1. Sebatian

    Ihr hab für mich gewonnen, egal in welchem Contest auch immer… DAMN seid ich scharf!

    Wünsch euch ein schönes Wochenende

  2. Administrator

    Diesen Verdacht mußte ich Zoe auch erst einprügeln 😉 die gute hat jetzt dolle blaue Flecke kommt aber nun öfter nach Berlin 😉
    … und schlafen können wir in der Grube … stimmt….

  3. Deanna

    Langsam erhärtet sich der Verdacht, dass in Berlin doch deutlich mehr los ist als hier!

    Wer braucht schon Schlaf? Und Büroschlaf soll ja recht gesund sein!

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×