Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 17 Views

Drag Queen Star Search New York…

oder ein Trip nach New York kann so wunderbar inspirierend sein…

blog_Newyorkstarsearch

Wenn drei Zweithaarträger über den großen Teich fliegen ist es eigentlich so gut wie selbstverständlich das eine der vielen Dragshows besucht werden muß. Auch wenn alle drei ihre falschen Brüste im Koffer gelassen haben weil’se vollkommen fertig vom Sightseeing und Shopping waren, so war ein Besuch bei der kleinen Tochter von Ru Pauls Drag Race genannt Star Search ein MUSS. Naja…. fast. Denn beinahe hätte wohl doch der fiese Schweinehund gesiegt 😉 … anyway… sie habe es geschafft und was das wichtigste ist, sie haben es nicht bereut 🙂

Weltstädte wie New York oder Berlin nehmen es auch nicht so genau mit den Anfangszeiten, zwar hieß es das gegen 10 die Show losgehen sollte aber heyyy.. . wir hier in Berlin wissen was das heißt – vor 12 brauchste gar nicht die Augen zu öffnen :-). Und so war es dann auch. Gegen 1 Uhr betrat die wunderbare Sherry Vine die im übrigen in Kürze in Berlin verweilen wird, die Bühne um gleichmal eine kleine Introperformance darzubieten. Als Vertretung für Mimi Imfurst schallerste sie wieder einige Körperwinde der ersten Reihe entgegen.. na wem da keene zweite Nase wächst der hatte wohl grad ne OP hinter sich und nen fetten Gips auf dem neu entstandenen zuckersüßen Näschen.

So und weil mir ditt Frl. Kroft immer watt schönes aus den zahlreichen Urlauben mitbringt hab ick zum Video auch noch ein Incognito Tatsachenbericht aus sicherer Entfernung bekommen. Bitte sehr:

Den Anfang machte Camilla LaRue… zu ihrem eigenen Glück, denn was dann folgte, ließ ihre Interpretation von Rihannas „SM“ weit hinter sich. Leo Aquilla aus Brasilien, die für 4 Tage in New York war und kaum ein Wort englisch spricht, war die Überraschung des Abends. Die folgende Lee Lee Heavenly sang als einzige live und machte jeder Tina Turner-Imitatorin Konkurrenz. A McQueen (Video fehlt!!) in Duschhaube und Bettbezug lockte mit „One Night only“,
Diva Semaj James tanzte sich die Seele aus dem Leib, dann folgten Audrey McQueen als Lil‘ Kim und Brenda Darling als J. Lo. Die zweite Favoritin des Abends wurde neben Leo Aquilla) die nicht nur roboterartig tanzte, sondern auch aussah wie ein Püppchen), wurde Prada G Major mit ihrem geisteskranken Remix aus Lady Gaga, Christina Aguilera, Britney Spears, Rihanna und Katy Perry, den sie extrem schwungvoll performte. Die Abschlußnummer kam von der Gewinnerin des letzen Star Search-Abends Maddox Madison, die zur Ballade „I keep dancing on my own“ teilweise clownesk schauspielerte. Das Publikum musste anschließend per Applaus den Gewinner bestimmen, was sich im Rennen zwischen Leo Aquilla und Prada G Major fast zu einem unentschieden entwickelte, bis schließlich Prada zur Siegerin gekürt wurde.Star Search findet jeden Donnerstag im Barracuda, 275 West, 22nd Street statt.

Interessant daran finde ick das die Darstellerinnen auf der Bühne vom Publikum Geld zugesteckt bekommen… da wird noch richtig geackert für ein paar Dollar extra :-)… einerseits würde mich sowatt total aus dem Konzept bringen, andererseits ist das eine schöne direkte Honorierung deiner Leistung. Ick gloob ick muß mal wieder ins Big Apple…. doch vorher ist noch Saarbrücken, Hannover, Köln, Düsseldorf, London und Wien dran … und das alles in den kommenden zwei Monaten.. na Hallelujah… ick wurde ohne Star Search entdeckt 😉

About the author:
Has 2700 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top