Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 25 Views

Don’t be a drag, just be a queen

oder wenn aus erwartetem unerwartet außergewöhnliches wird

blog_irrenhouse2011

Es war klar das zum Release des neues Lady Gaga Liedes im diesmaligen Irrenhouse ebenfalls eine Interpretation dargeboten wird. Mir war auch eigentlich fast klar das dies wieder das diesmalige Geburtstagskind Stella deStroy übernimmt. Was ich nicht erwartet habe war der Aufwand der von Frl. Zerstörung auf der kleinen Bühne betrieben wurde, watt nicht heißen soll, das Stella zu denen gehört die es sich auf den Brettern die die Welt bedeuten, immer einfach macht. Im Gegenteil…. in den letzten 6 Jahren hab ick gerade bei Frl. DeStroy einige Highlights gesehen. Ihre Interpretation von der bösen Wasserhexe aus Arielle und Gossips Heavy Cross zählen da noch immer zu meinen absoluten Favouriten….


sollte das Video hier nicht gehen… kiekt auf http://www.queerlesque-tv.de

Gestern schaffte sie es wieder mich zu überraschen. Denn auf den Gaga Chartbreaker folgte plötzlich ein kongenialer Mix aus Rihannas SM Song, der übrigens im Musikvideo mit allen kunterbunten Fetischen spielt die in den menschlichen Kopfkinos so stattfinden können… und spätestens da verstand man ihr Streifenhörchen-Outfit 🙂 … denn mir war nicht wirklich klar watt datt mit dem Lady GaGa Video zu tun hat,  denn da gehts ja um Latex und Totenschädel… mal was ganz schräges der Gaga Queen ;-). Ob Stella in der Performance ihre Fetischgeister befriedigt war mir nicht ganz klar, aber spätenstens seit meinen Besuchen im KitKat Club bin ick so einiges gewöhnt wenn es darum geht sich mit Kerzenwachs und Klammern zu maltretieren. Nebenher bewegten sich noch zwei Tanzgeister die ebenfalls gut zur Performance passten… und damit deutlich besser als eine Darbietung die ick kürzlich auf FB sehen durfte. Die Jungs waren zwar die gleichen aber die Akteurin deutlich Detailärmer :-).

Wo ick grad am sottern bin… was zum Teufel war denn diese Fähnchenperformance…? Ick meine wer zum Teufel ist Frau Loch? Egal… es war irgendwie watt zwischen fieser Karnevalstravestie und albernen Rumgehoppel mit anschließendem Geizanfall. Alle vorerst ausgeteilten Fähnchen wurden ma eben wieder eingesammelt *lol*.. ick hol mir nächste ma ooch meene Requisiten alle wieder. Natürlich gabs da noch Gloria die mir ein wenig Angst machte. Sie hantierte da mit liebevoll gebastelten Kernkraftwerken und Feuer rum. Ick meine wenn Ginger Synne auf der Bühne des Bread & Butter Zelts riesige Feuerfontänen spukt dann ist das eine Sache aber im engen Geburtstagsclub…. denn der war am gestrigen Abend extrem gut gefüllt. Zu gut.. viel zu gut in den Augen vieler. Wenn man von allen Seiten gerempelt und geboxt wird dann macht selbst das rumstehen keen Spaß…. und als dann auch noch alle anderen Hühners die Haxen in die Hand nahmen und sich verdrückten, waren meine Minuten im Club gezählt. Allerdings war ick mit dem Abend noch nicht fertig. Wenn ick schon mal wieder unterwegs bin ohne irgendwo aufzutreten und nur ein bissl feiern will… dann kann der Abend nicht um 3 Uhr zuende sein. Da war es wieder… das schlimme Koppkino. Und auch diesmal bot es mir spannendes Kontrastprogramm!!

Die restlichen Auftritte findet Ihr auf Queerlesque-TV.de

Tagged with: , ,
About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top