Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 42 Views

Dita von Teese als Miss kiss kiss bang zum Eurovision Song Contest 2009

oder glamourlastige Prostitution als letzte Hoffnung des deutschen Volkes – böse!

blog_ditaeurovision
© www.imagebam.com

Kürzlich hab ich auf dem INSIDER Rockin Wildcat Forum eine lustige Diskussion über „Künstler“ geführt die nach Ansicht der Vielschreiber dieses Forums keinen Platz in der Welt des wahren Rock’n’Rolls verdient haben. Gut die Ansicht hätte ich vor 20 Jahren ebenfalls vertreten, bei uns hießen diese Kerle „Plastiques“… ich fand aber bisher das man sich immer erstmal von der Livequalität eines Künstlers überzeugen muß bevor man über ihn zu Gericht zieht.

Diese Meinung hab ich heute bei „unserem“ Eurovisionsbeitrag gänzlich verworfen. Hallllloooo… gehts noch. Kann es sein das da irgendwer pennt…? Watt soll das denn sein… Swing? Nee oder…. diese Retrowelle wird knallhart geritten bis auch diese wieder ausgequetscht ist und die Menschen es nicht mehr hören können. Was kommt denn dann.. die ganz NEUE Deutsche Welle? Ick freu mich schon auf die Sternstunden wie Hubert K… oder Frl. Menke… Ohh… Gott. Und nun auch noch das.. ja die Medien haben es schon breitgetreten, sogar meine liebe Mitbloggerin Frl. Delay schrieb schon drüber…. Google spuckt bereits fast 100.000 Treffer aus.. und ick saß in einer Präsentation und bekomm von all dem Elend nüscht mit… gehts noch? Dita von Teese strippt für unseren ….. halt… nee für deren Beitrag beim Eurovisions Song Contest.

http://www.youtube.com/watch?v=feKOA4Rs3vE

Weil unser Beitrag ist das nicht.. ick durfte nicht abstimmen und ihr auch nicht… das ist so als wenn man ’ne Deutsche Fußballmannschaft weltweit castet und zur WM2010 schickt… Deutschland sucht die WMMannschaft.. powered by Kalli, Seppl und dem Kaiser in der Jury…. Nee .. geht nicht. Aber bitte liebes Frl. von Teese… dies ist ein erst gemeinter Aufruf an Sie… Geld ist nicht alles! (das ich das nochmal sage?) Karriere, Image – alles im Eimer nach so einem Auftritt mit solch einem möchtegern Retrosong. Hoffen wir das irgendwas dazwischenkommt, das sich ein Manager von Frl von Teese besinnt und Ihr gut zuredet – für mich wäre es eine Demontage einer lebenden Legende…  Miss Kiss Kiss Bang Bang Bye Bye wird dann die kommende Schlagzeile sein nachdem vernichtenden Grand Prix Eurovison de la Chanson Voting.

About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top