Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 193 Views

Die zweite Premiere von Made in Berlin im Wintergarten

oder mit dem zweiten wird alles immer besser…

Das mit dem Zweiten Mal ist ja immer so eine Sache. Ick bin ja keen Typ der sich gerne etwas zweimal ankiekt, weil ja meistens die Spannung dann im Eimer ist. Im Falle der gestrigen Wiederaufnahme der „Made in Berlin“ Produktion allerdings mußte ich eine Ausnahme machen. Einerseits weil man mir versprach es wäre eine Made in Berlin 2.0 Produktion, d.h. eine Weiterentwicklung des damaligen Programms und andererseits liebe ich persönlich ja Variete schon sehr. Ich bewundere immer wieder das was Menschen mit ihren Körpern noch so alles anstellen können als nur das Gesicht mit Farbe zu bepinseln :-). Gestern hab ich mir diese Anstrengung mal verkniffen, weil ich gern auch mal entspannt und incognito so ein Programm erleben mag. Sehr zur Überraschung einiger Anwesenden überkam es mich dann doch und gab ausgesuchten Personen mein Alter Ego zu erkennen…. haha.. die Gesichter waren toll.

Das hatte schon echt was von absolutem Unglaube, Zerstörung von Illusionen und völliger Verzweiflung, was ich da in den Gesichtern zu deuten vermochte *lool*. Vor allem Whitney Houston… ach sorry hab ich beinahe verwechselt.. Ikenna Amatchi meinte ich natürlich konnte es kaum fassen :-). Doch ich will hier nicht über mich lamentieren.. denn an dem Abend gehörte meine ungeteilte Aufmerksamkeit tatsächlich dem Programm. Und das begann in gewohnter Berliner Tonierung. Sowohl die Auswahl der Songs, als auch die Akteure wurden durch das Berliner Thema in eine Form gepresst, die ihnen aber nicht die Luft zum atmen nahm sondern ihre völlig unterschiedlichen Künste zusammenhielt. Von atemberaubenden Verrenkungen, über bildgewaltiger Bodenakrobatik, lustigem Hola Hoop, Kletterkünsten ala Spiderman und federleichtem Ballettanz war alles dabei… es gab eigentlich nur eine Performance wo ich dachte.. was soll denn das jetzt. Der gesamte Rest war ein Feuerwerk der Sinne und tatsächlich noch schöner als in der ersten Auflage. Warum? Weil man merkt das die Künstler keine abgehalfterten Artisten sind die schon seit gefühlten 200 Jahren durch die Welt tingeln.. sondern weil alle Akteure auf der Bühne noch den Biss haben und alles geben um dem Publikum einen unterhaltsamen Abend zu geben. Dem Staunen gewidmet wurde am gestrigen Abend wiedermal groß geschrieben und das mit einer Produktion für Berlin aus Berlin und über Berlin.

Nachdem nun alle erfolgreichen Zweiteiler auch einen dritten Teil produziert haben bin ich gespannt ob der Berliner Wintergarten in zwei Jahren auch dieser Tradition folgt 🙂 … vorerst freu ich mich allerdings auf die 20 Jahre Jubiläumsgala die einen Ausschnitt aus den vergangenen Tagen kredenzen wird… schließlich bin ich jemand der sehr gern auf die Vergangenheit zurückblickt :-). Euch empfehle ich jedenfalls das Programm MADE IN BERLIN von Markus Pabst und Pierre Caesar … mit Kati & Philip (bis 07.10.), Chris & Felice (ab 10.10.), Samira Reddmann, David Pereira (Mein Favourit), Ceasar Twins, Dennis Mac Dao, Viktoria Lapidus, Girma Tsehai, Bertan (15.-26.08., 12.-21.10. & 31.10.-03.11.), Katharina Lebedew, Polerangers – Remi und Eike (bis 30.08.)
Mikael Bres & Diogo Dolabella (31.08. – 03.11.)…

About the author:
Has 2707 Articles

1 COMMENT

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×