Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
36 Views

Die Vielfältigkeit der neuen Kommunikationsmittel

oder E.T.— nach Hause telefonieren… nee nach Hause bloggen!

blog_telefon.jpg

Wo fange ich eigentlich an? ähhhmmm… keine Ahnung! Ich schreib einfach mal los… Der Freitag sollte ein spannender werden… so viele parties auf einmal… wobei eigentlich nix neues! Oder doch? Denn Connys Funkbusch ging… und dort war ich irgendwie noch nie…. also nix wie hin. Vorher allerdings noch irgendwo schnell was gegessen….*lach* nee sowas mach ich nicht… Essen wird bei mir in der Regel zelebriert. Ich wählte somit einen kleinen Japaner meines Vertrauens in der Bergmannstraße aus…. um dort….. MOMENT.. das beste hab ich ja vergessen.

Frl. Delay war ja auf ausdrückliche Einladung meinem Ruf gefolgt und hat sich wieder über Ebab ne Wohnung irgendwo in Schöneberg genommen. Soweit erstmal nix besonderes … der übliche Anruf kam… klingelte einmal.. klingelte..zwei…….*aus* weg war se. Also klar ne ordentliche Transe ruft zurück.. doch was hörte ich die Mailbox!…

Ok dachte ich is der Akku kurz mal weg… 1 Std. und 2 Schichten Makeup später… immer noch nix. Ähhh.. geht sowas….. da half nur noch weibliche Intuition gepaart mit männlicher Technikaffinität. Was könnte Frl. Delay gemacht haben um mit mir Kontakt aufzunehmen.. da sie zwar meine Adresse kennt aber nicht meine HandyNr. aus dem toten Telefon bekommt.. abends um 22 Uhr…. MEIN BLOG! Zwei Klicks später bewahrheitet sich meine Vermutung… ein neuer Comment.. und ein dickes Hilfe!! Nimm Kontakt auf. Tja aber wie! Die Gute hat sich also voll darauf verlassen das Mama Sheila wieder allet ins rechte Lot bringt… nun gut Adresse hatte ich… Navi ausgerichtet und ab….. übrigens bei Gewitter das einem das Silikon erzitterte… ;-)

Egal… raus Mädelz raus.. war die Devise. Nun ich hatte nach kurzer Fahrt von 20 min auch die Straße samt Hausnr. gefunden… und sogar den Namen entdeckt an einem Klingelschild das keine Stockwerksangabe hat. Alternative: Klingeln und warten. Ick latsch doch nich in Heels die ganzen Treppen hoch und schau mal wer aufmacht… nee meine Liebe.. so nicht.. also Sturmklingel… sturmklingeln und nochmal sturm….. blablalba…. mittlerweile kam mir das gesamte Haus entgegen…. naja mindestens 6 Menschen die in diesem Wohnsilo offenbar heimisch waren und schauten interessiert zu wie ich mit dem Klingelknopp so richtig Spaß hatte….

Als dann auch noch ein älteres asiatisches Päarchen offenbar mit Angsterfüllten Blick meine Aktivitäten musterten beschloß ich mich ins Auto zurückzuziehen und mal zu warten… genau in diesem Augenblick stand Frl. Delay freudig hüpfend vor mir und fragte nett wieso ich nicht lustig und beschwingt die Treppen hochgehüpft gekommen bin….. *umfall*

Nun endlich konnten wir dann los… wie heißt das so schön in Star Trek – „the final Frontier“ immer ne Herausforderung…. und das blieb auch den Rest des Abends so….

Tagged with:
About the author:
Has 2728 Articles

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Fashion Overload!Love the Summergreen !Asian Fusion FashionRed is the new blonde ;)Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo Premiere
RSS BURLESQUE FASHION
  • Dragons Chain – glänzende Schuppenpanzer mit Stil
    Alle Bilder © Dragon Chains Schuppen möchte man ja eigentlich loswerden – die Werbung proklamiert etliche Shampoos um die lästigen Gesellen schnell loszuwerden, doch in diesem Fall rate ich stark davon ab – denn diese Schuppen schmücken extremst. Als ich das erste Mal von Dragons Chain gehört habe und Bilder auf den sozialen Netzwerken fand […]
  • Geschichte des Korsetts
    © shutterstock Antike Die Modegeschichte zeigt das erste aufgezeichnete Korsett aus Kreta in Griechenland, getragen von den Minoanern. Bilder auf alten Töpferwaren zeigen sowohl Frauen als auch Männer, die formschlüssige Gürtel und Westen mit Lederringen oder Riemen anspannen, die die Taille verengen und formen. Kulturell zeigte dies eine ideale Frauenform, die die Schönheit ihrer Kurven […]

Back to Top