Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 263 Views

Die Nacht Queerbeet – WildatHeart trifft auf Grünen Salon

oder ein Crossover Nightflight durch Berlin


Letztendlich liegen ihr alle zu Füßen 😉

Also ditt war wiedermal so eine Nacht… die eigentlich vollkommen klar definiert begann. Nach planmäßiger Ankunft am Auftrittsort stand einer konstruktiven Performance im RocknRoll Schuppen WildatHeart fast nichts mehr im Wege. Als Gast der Burlesque Freaks sollte wiedermal ein buntes Feuerwerk an schrägen, witzigen und klassischen Burlesque Shows abgefackelt werden. Wie üblich hatte das eine große Anzahl an Performern zur Folge. Und wer nun eins und eins zusammenrechnen kann wird merken, das viele Performer und der kleine Backstage des WildatHeart immer noch nicht so wirklich Freunde sind – und wohl auch nie werden. Diesmal lief das Fass allerdings deutlich über… denn neben den gefühlten 30 Menschen kam auch noch die Band auf die Idee ein wenig Ruhe zu suchen. Im Grunde ihr gutes Recht… doch die Menge der Klamotten und Instrumente war… na sagen wir mal der Kollaps der Örtlichkeit. Im Gegensatz zur Bar selber… denn durch die laufende Tattoo Convention kam die Gäste erst ziemlich spät um nach Unterhaltung zu suchen. Einige von Ihnen mit neuen Bildern auf der Haut… wie zum Beispiel Max Nix der zusammen mit Willi Widder Nix angereist war.

Das dann wieder so einiges nicht ganz planmäßig lief war eigentlich vorprogrammiert – aber letztendlich kann ja Improvisation auch viel Charme haben. Mein absoluter Favourit an diesem Abend war Bobby Blowjob. Ganz ehrlich – nachdem mir bei der letzten Performance etwas die Geschichte gefehlt hab ich gestern den Mund nicht mehr zubekommen. Marilyn Manson trifft auf David Lynch – schön schräg und gleichzeitig unglaublich bildgewaltig. Dazu ein geniale Musikauswahl.. ach ditt war einfach mein Ding. Im Anschluß daran war mir eigentlich nach noch mehr aggressiven Burlesque zumute und ich liebäugelte mit einem Besuch im CCCP Club der eigentlich von Frl. Pepper und Miss Synne abgefackelt werden sollte. Tja und von da an lief der Abend komplett anders. Leider standen zwar beede im Laden nur am falschen Tag…. *loool* … Eigentlich schade denn ins CCCP wäre ich gern versackt… doch wie alles im Leben war es Schicksal.

Mein Netzwerk funktionierte nämlich gut und so wurde mir ein Gastauftritt von Melli Magic und Barbie Breakout zugerufen, den zu verpassen ich nicht vor hatte. Also rein inne Kutsche, Tara la Luna eingepackt und ab nach Mitte. Die Rückkehr von SuperZandy in der Ressort Bar am Hauptbahnhof war der Grund für das Erscheinen von meinen Berliner Dragschwestern und obwohl es leider auch hier nicht wirklich voll und das Barpersonal irgendwie völlig neben der Spur war… genoß ick die beeden Lippensynchronkünstlerinnen und natürlich den einmaligen SuperZandy wiedermal live zu sehen. Weil der Abend noch jung war und die Bar einfach unterversorgt wenn es um das richtige Getränk geht nahm ich natürlich sehr gern noch eine Einladung in den einzigartigen Grünen Salon an – der schon auf der einzigartigen Boheme Sauvage oft genug als Location herhalten mußte. Mondän war das Motto und ich glaube in dem Thema bin ich immer sehr gern zuhause 🙂 …. Den Abend liessen wir tanzend ausklingen um mal wieder viel zu früh am Morgen nach Hause zu humpeln… *AUA*


Der Name des Herren: the next BOND … !!

Natürlich gibt es diverse Filmchen nach und nach auf QUEERLESQU-TV.DE …. Drag meets Burlesque.. eine wunderbare Vielfalt !!

About the author:
Has 2698 Articles

1 COMMENT

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top