Sa. Sep 21st, 2019

Die Kurbel – das erste Tonfilm-Kino Berlins muß schließen

oder Berlin verliert eine traditionsreiche und kiezprägende Institution


© Initiative Rettet die Kurbel

Ich war dabei als so wunderbare Orte wie die Kurbel nach und nach geschlossen wurden. Ich war dabei als mit ihnen zahlreiche meiner Jugenderinnerungen platt gewalzt wurden. Wo einst Klassiker der Filmgeschichte aber auch zeitgemäßt Blockbuster das Publikum verzückten, zieren nun Regale in denen Konserven lauern vieler der Orte die uns früher mitnahmen in diee Fantasiewelt des Kintopps. Momente die niemals wiederkommen und deren Charme von den vielen Multiplexen mit ihrer Massentierhaltung niemals erreicht werden können. Das Hollywood Kino am Kudamm nahe Adenauerplatz zum Beispiel war eines der tollsten Lichtspielhäuser in Berlin. Eine fast verblichene Erinnerung im Kiez Neukölln war das INN Kino in dem ich den ersten Star Wars Film geniessen durfte…

Es verschwanden unzählige Kudamm Kinos die einfach mit Shoppingketten gefüllt wurden, wie das Marmorhaus mit seiner wunderbaren langen Nacht, das Gloria Theater in dem der Blaue Engel erstmalig gezeigt wurde oder die Filmbühne Wien deren Aussenfassade heute nicht erahnen läßt, das dort jemals ein Kino war. Nun geht es einem weiterem Kino an den Kragen und die Vermutung liegt nahe das auch dort des Menschen liebsten Beschäftigung bedient werden soll – das Fressen. Die Kurbel im Charlottenburger Kiez soll zum 21.12. schließen um einem Supermarkt Platz zu machen. Jahrzenhtelange Geschichte wird einfach ausradiert um noch ein Lebensmittelvernichtungsstore zu errichten wie es im aktuellen Film “Taste the waste” eindrucksvoll beschrieben wird… Ich gestehe das ich selber das letzte Mal vor Jahren in einem David Lynch Film in der Kurbel war, das lag aber eher an der erlagerung meiner Wohnstätte – denn noch heute genieße ich die kleinen feinen Off-Kinos Berlins bewußt und wenns dann mal ein 3D Film wird… gehts ins liebevoll restaurierte Astor Filmlounge Theater.

Nun helft diese Message zu verbreiten. Rettet die Kurbel – denn die Hoffnung stirbt immer zuletzt und ein Kino dieser Coleur wird NIE WIEDER gebaut !!! soviel ist sicher. Wer mehr wissen will besucht die Webseite oder Facebook Seite und ganz tolle legen die Unterschriftenlisten aus.

Facts: DIE KURBEL ist nicht nur eine kiezprägende Institution, an der sich ein dreiviertel Jahrhundert (Zeit-) Geschichte widerspiegelt. Sie ist darüber hinaus ein essentieller Bestandteil der kinematographischen Infrastruktur des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf – ja, der Stadt Berlin schlechthin. Das Kino verfügt über drei Säle (346, 140 und 89 Sitzplätze). Die Besucherzahlen zeigen von Jahr zu Jahr noch oben, die Umsätze sind gestiegen. Gleichwohl werden wirtschaftliche Gründe für die
Schließung angeführt.