Do. Jun 4th, 2020
Allgemein

Die hungrige Säge

oder das siebente Streichholz der unglaublichen Tindersticks

Vor fünf Jahren erschien das letzte Tindersticks Album „waiting for the moon“. Diese lange Zeit des Wartens wurde nur durch zwei Soloalben von Stuart Staples unterbrochen und der einmaligen Platte für Menschen die im Herzen jung geblieben sind “songs for the young at heart”. Staples wurde zwischenzeitlich Europaer genauer gesagt Franzose um eben in diesem wunderschönen Land diese neue Komposition “the hungry saw” zu vollenden.

Mein absoluter Favourit ist und bleibt aber “curtains“… ein wunderbares Album von den Tindersticks – eines der Musikimpressionen das mir persönlich sehr viel bedueten. Mit Ausnahme von ein zwei Stücken kann ick das ganze Album durchhören und erlebe immer wieder ein “Ohr”gasmus der Gehörschnecke. Ich habe mit “Simple Pleasure”, “can our love” und “waiting for the moon” noch weitere drei Goldstücke in meiner Sammlung und natürlich wird das neue Album der Tindersticks auch bald dazugehören.. auch wenn es nicht mehr ganz die alte Erfolgsgruppierung ist, so ist die unverkennbare Stimme des Sängers doch einzigartig.

Nun werden die Tindersticks auch noch am Mittwoch in Berlin auftreten …. jedoch werde ich LEIDER nicht anwesend sein können da ich eine Verabredung mit der Geschichte habe… die Zwanziger rufen erneut. Swing und Charleston und ein toller Abend bei Else Edelstahl sind dann doch wichtiger. Wer aber keene Lust hat die wunderbare Zeit im Bassy zu erleben… der sollte sich die Tindersticks in der Volksbühne nicht entgehen lassen.