Mo. Dez 9th, 2019

Die Humboldtbox wird abgerissen – es lebe die BOX!

oder mein erster roter Teppich im neuen Jahr ist schon ein bisschen her….

Die Humboldtbox – auch so ein Ort in Berlin den wahrscheinlich etliche Touristen besucht haben. Leider hab ich es in den Jahren der Existenz nicht ein einziges mal geschafft… schande schande…. Genauso wenig wie ein Besuch auf dem Fernsehturm oder ähnliche Sightseeing Orte. Wenigstens im Berliner Dom war ich letztes Jahr endlich aber auch nur weil ich Gäste im Rahmen meiner Revue mal eine Sehenswürdigkeit zeigen wollte – jaaa samt Katakomben. Nebenbei gesagt – das kann man ruhig mal machen. Da kam es schon ganz passend das ich Teil der Humboldtbox Abrissparty sein durfte und die wurde wirklich stilvoll zelebriert.

Mit einer Outdoor Megadiscokugel, tollem Optimahl Catering, 3 Etagen voller Unterhaltung, leckeren Drinks und dem einzigartigen RUINART Rose Champagner war die Hütte voll bis unters Dach. Nicht zu vergessen – die vier luftigen “beinahe” Damen aus Berlin. Zusammen mit Jurassica, BabeJane und Stella bildeten wir definitiv ein grandioses Quartett voller bunter Energie. Wir hatten das große Vergnügen die Gäste gleich zu Beginn der Party mit trinkbarer Berliner Luft und jeder Menge kluger Sprüche zu versorgen – dabei gab es die unterschiedlichsten Sorten. Ganz klarer Favorit war das kleine Schnäpperken mit Glitzerstaub! Mich würde interessieren ob die Gäste tatsächlich am nächsten Tag den Blick ins Klo gewagt haben um zu schauen ob der Glitzer den Körper auch wieder verlässt :) … ahhahahh.. ich selber kann von mir sagen – meiner ist dringeblieben – was ja auch anzunehmen war, denn wenn ich erstmal Glitzer habe geb ich den nicht so schnell wieder her ;)

Der Abend war einfach mal grandios und egal mit wem ich vor Ort gequakelt habe – alle fühlten sich gut unterhalten und genossen die Vielfalt. Neben einer Tombola und der Möglichkeit Teile des Hauses abzureissen und mitzunehmen :) … ja ganz im Stile der Berliner Mauer. Nun gehört auch dieses Bauwerk zu Berlins Geschichte – möge die Humboldtbox in Frieden Ruhen.