Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
413 Views

Die große GATSBY Party in der Grand Residence

oder unverhofft kommt glücklicherweise oft…

blog-grand-gatsby-02

Nach einer wirklich lustigen Burlesque Showsause im Lillys Wonderland im weit entfernten Köpenick spielte mir der Zufall ein echtes „Pik Ass“ in die Hände und wir „verliefen“ uns in die Hirtenstrasse. Dort steht eigentlich ein Restaurant mit dem Namen THE GRAND, das mich kürzlich etwas enttäuscht hat. Leider kam ich noch nicht dazu darüber zu schreiben aber das tut hier auch nix zur Sache. Der Besuch bei der GRAND GATSBY Party in der sogenannten GATSBY Resisdence erinnerte ein wenig an die legendäre BOHEME SAUVAGE Partyreihe und doch war es ganz eigen und vor allem eine perfekte Location für diese „Mottoparty“. In erster Linie war es ein anderes Publikum, das sich aber nicht weniger in Schale geworfen hat… Mit tollen Roben und gut gefüllt präsentierte sich das Haus und lud schon beim Eintreten ein mitzufeiern. So muss das sein… wenn man von der Security schon freundlich in Empfang genommen wird. Großes Kompliment.

blog-grand-gatsby

Und in der heiligen Residence sollte es dann viel zu entdecken geben – unzählige Räume und Räum’chen wurden beschallt und trotz jeder Menge Menschen war der Weg zur Bar immer entspannt. Mir wurde zwar zugetragen das die Garderobensituation anfangs etwas schwierig war, aber zu fortgeschrittener Stunde war das alles entspannt. Einziger Kritikpunkt war das die Musik in keinem Raum irgendwie an die große Zeit des Gatsby erinnerte aber das war wohl eher dem Publikum geschuldet – schließlich wollen die jungen Dinger ja zu zeitgemäßem tanzen ;). Auch eine kleine Burlesqueshow wurde wohl geboten, allerdings muß ich an der Stelle wieder einhaken und das Prädikat „Mainstream“ vergeben. Aber es geht gar nicht darum hier irgendwie Kritik üben zu wollen sondern eher Anregungen zu vermitteln für die kommenden GATSBY Sausen – die ich definitiv nochmal besuchen werde – allein schon wegen der Location.

blog-grand-gatsby-04

Genau das ist es was ich an Berlin so liebe – egal ob HipHop mit meinen RedlightDistrict Jungs oder wie in diesem Fall eine Fest der Sinne, direkt neben der Volksbühne… hier erlebt man immer grandiose Überraschungen. Allein schon deswegen könnte ich mir niemals vorstellen diesem Städtchen den Rücken zu kehren. Wenn Ihr also zufällig einen Flyer oder eine Ankündigung von der nächsten GRAND GATSBY Feier lest… notiert Euch das Datum und gebt mir bitte auch bescheid… :).. Ein Menge toller Bilder findet ihr HIER

About the author:
Has 2768 Articles

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
PLEASE FOLLOW ME ON INSTATime to Relax at Hotel Provocateur Berlin2019 RealnessMerry Christmas 2019 / photo by Elderwood Photography HamburgThese old daysA Night with Bianca del RioFashion Overload!Love the Summergreen !
RSS BURLESQUE FASHION
  • Beruf Model bei Burlesque Fashion?
    © Shutterstock Soziale Netzwerke verrohen zunehmend. Ähnlich wie das Modelbusiness geht es dabei nur noch um Profit und das Schmücken mit fremden Lorbeeren. Kürzlich bekam ich mehrere Hinweise auf eine Person, die sich in den sozialen Netzwerken als Fulltime-Model von Burlesque Fashion ausgibt. Im Grunde hab ich nichts dagegen auch wenn das völliger Humbug ist, […]
  • Burlesque belebt das Nachtleben
    © shutterstock/ladyphoto Sexy, ironisch und selbstbewusst: Burlesque ist der nicht ganz neue Trend, der das Nachtleben doch ordentlich aufmischt. Eng taillierte Glitzerkorsetts und Handschuhe, dazu Rockabilly auf den Ohren – Burlesque lässt nicht nur Eis in den Drinks der Beobachter schmelzen. Dabei ist die Verbindung zwischen dem lasziven Metier des Rotlichtes und dem Rock´n´Roll nichts Neues. Egal ob Blues, […]

Back to Top