Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
590 Views

Die glorreichen Sieben bei der 9 Jahre Irrenhouse Show

oder stellt Euch vor Berlins spannendste Travestieparty feiert Jubiläum und man selber geht nicht hin

blog_9jahreirrenhouse

Wie bekloppt ist das denn wird sich der ein oder andere nun fragen, doch das Leben und vor allem die Beziehung lebt von Kompromissen die man eingehen muß und sollte. Somit war für mich gestern mal ein ganz normaler Samstag… mit dem wunderbaren Kurt Krömer dessen neue Show mir allerdings nur solala zusagte. Ick finde ditt erste Showkonzept wesentlich sensationeller… und ein Glück jibbet noch eine ganz neue Staffel auf dem RBB. Aber zurück ins Berliner Nachtleben, denn natürlich konnte ick mir Informationen aus erster Hand erkaufen *grins* und danke an dieser Stelle Frl. Kroft die sich incognito ins Showgetümmel geworfen hat und zwischen einer Horde heterosexueller besoffener Männer Ihren Mann stand *lol* … kann sich das jemand vorstellen? Welche Hingabe dafür nötig sein muß *lol*

blog_9jahreirrenhouse06blog_9jahreirrenhouse02blog_9jahreirrenhouse04
blog_9jahreirrenhouse03blog_9jahreirrenhouse07blog_9jahreirrenhouse08

Doch gegen diese fast übermäßige Heterofront bot das Irrenhouse natürlich ein Großaufgebot an Travestiedarsteller, mit so Klassiker wie Kaspar, Gloria, Nina, Tatjana, Mataina, Stella und der wunderbaren Dolly Parton Darstellerin Brigitte Skrothum. Da könnte man fast Parallelen mit den glorreichen Sieben sehen *lol* … denn sie nahmen sich der Junggesellengang an und assimilierten alle.. denn Widerstand ist zwecklos ;-) zumindest im Irrenhouse.

„Es bleibt noch zu erwähnen, dass eine Truppe von 10 Junggesellenabschied-feiernden Heteromännern, mit Deko Behrendt-Perücken ausstaffiert, unter die üblichen Irrenhouse-Gäste gemischt hatten, was Nina gleich als eine Shownummer einbaute. Dumm war nur, dass die Herren mir meinen mittigen Platz zum Filmen mit ihrer Drängelei streitig machten – nur, um die Qualität der Aufnahmen mal zu entschuldigen. Ich wünsche mir von Nina für zukünftige Dreharbeiten eine Loge, wie sie die Opas Statler und Waldorf aus der Muppet Show haben, von der aus man bequem filmen kann und in der man sich vor den Wasser-und Sauerei-Attacken der Performerinnen schützen kann.“ Zitat der Reporteuse vor Ort

About the author:
Has 2773 Articles

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Flower Mermaid RealnessPLEASE FOLLOW ME ON INSTATime to Relax at Hotel Provocateur Berlin2019 RealnessMerry Christmas 2019 / photo by Elderwood Photography HamburgThese old daysA Night with Bianca del RioFashion Overload!
RSS BURLESQUE FASHION
  • Prickelnder Glamour: Burlesque-Shows faszinieren mit Stil
    © Feisty Cat Photography Schon in den Anfängen der Burlesque-Shows standen die aufreizenden Damen besonders für einen Aspekt: Glamour, Glitzer und Körpergefühl. Freizügige Themen waren zum Beginn des 20. Jahrhunderts eine erweiterte Form des Varieté. Aufgrund der Ähnlichkeit mit Striptease galt die stilvolle Form des Tanzes als Sittenwidrigkeit und fand oft hinter verschlossenen Türen in […]
  • Beruf Model bei Burlesque Fashion?
    © Shutterstock Soziale Netzwerke verrohen zunehmend. Ähnlich wie das Modelbusiness geht es dabei nur noch um Profit und das Schmücken mit fremden Lorbeeren. Kürzlich bekam ich mehrere Hinweise auf eine Person, die sich in den sozialen Netzwerken als Fulltime-Model von Burlesque Fashion ausgibt. Im Grunde hab ich nichts dagegen auch wenn das völliger Humbug ist, […]

Back to Top