Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 65 Views

Die Geschwister Pfister im Schatten der Berliner Kulturdepression?

oder ein melancholisch schöner Country- und Westernabend im O-Tonart Theater

Irgendwie schwingt im O-Tontheater gerade eine melancholische Stimmung durch die heiligen Hallen. Einerseits ist es mir ein Rätsel woher diese Kulturverdrossenheit kommt. Immerhin standen heute eine Country und Westernlegende UND die Geschwister Pfister auf der Bühne… mehr oder weniger drei auf einen Streich. Trotzdem scheint amerikanisches Kulturgut – oder aber die Tatsache das Ursli Pfister seine Rolle als Frau West verkörpert nicht Grund genug zu sein, seinen Arsch aus dem Sofa zu erheben, um eine grandiose Show mit echten Emotionen und super Stimme zu erleben… es war nur halb gefüllt. Immer mehr fällt mir auf wie schwierig es ist, die Menschen im Vorfeld zu begeistern – jeder giert nur noch nach EINZIGARTIGKEIT, BESONDERHEIT, den ultimativen Kick und am besten das alles noch Kostenlos oder mit Gästeliste. Dabei kann ein Abend mit den Geschwister Pfister eben das alles bieten und sogar ohne Pyroeffekte.

Andererseits ist die generelle Stimmung im O-Tonart Theater durchwachsen, auf der Homepage liest man was von Umstrukturierungen und generellen Änderungen, im Theater klingt es nicht anders – wenn man genau hinhört pfeifen die Spatzen einigen Frust von den Dächern. Doch all das kann nicht über die Tatsache hinwegtäuschen das da jemand auf der Bühne steht, der mit Herz und Detail eine Kunst zelebriert, wie nur wenige in Deutschland es können. Ick meine es gibt ein paar Travestiehühner die können singen, wieder andere können toll aussehen und die dritte Fraktion kann tief in die Rolle eintauchen… einer der all das zusammen kann ist definitiv Christoph Marti. Während die Geschichte der wunderbaren Ursula West von ihm verkörpert wird, liefert sie grandiosen Gesang bis in den Tod und drüber hinaus. Kinners… dieses Stück ist nicht nur für Freunde der Travestie, sondern genauso für Country- und Westernfans, die in der Geschichte und im Gesang von Ursula viel bekanntes wiederfinden werden. Wenn ihr Ursula West, die noch bis Sonntag die hochhackigen Glitzerstöckel und einen Traum in Weiß zum besten gibt, im O-Tontheater verpasst, dann kann ick Euch nicht mehr helfen… dann seid ihr in einer Kulturdepression, die nicht mehr zu heilen ist. Dann bleibt Euch nur noch der sanfte Kulturtod vor RTL oder noch besser wegen RTL. Möge Euch Ursula West im Himmel wieder auf den rechten Pfad bringen.. AMEN – May URSULA bless you and keep you… 😉

Ach und Lotti – the Musical kommt oooch uff die Bühne.. aber das ist eine ganz andere Geschichte… 🙂

About the author:
Has 2685 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top