Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
3 Comments 59 Views

Die beste Transe auf der Mattscheibe heißt Kalkofe

oder wieviel Luft kann man über einem Fernsehsender verkoofen?

Wenn ihr mich fragen würdet welche Transe ich im deutschen Fernsehen am liebsten sehe dann lautet meine Antwort eindeutig:

Oliver Kalkofe

An Abenden wo normalerweise der Urlauber ein Buch liest oder den Tag bei einem Gläschen Wein ausklingen läßt zappt Frl. Kroft gerne mal in die Homeshopping Sender. Warum tut sie das… ? Diese Frage war mir bis dato nicht ganz klar, denn aus meiner Sicht zeigen Sender wie QVC, AstroTV Live, Sonnenklar TV oder HSE24 Dinge im deutschen Fernsehen die kein Mensch braucht – vergleichbar mit diesen unsäglichen Gamesendern die dir ständig nur die Kohle aus der Tasche quatschen – mit jedem Anruf.

http://de.youtube.com/watch?v=TgAAn0pyJKE

Nun kam ich in den Genuß von vielen Minuten… wenn nicht sogar Stunden dieser bemerkenswerten Sender und durfte eine schauspielerisches Highlight nach dem anderen geniessen während ich meine Blogeinträge vorbereitete. Wenn nicht schon jemand diese Vielzahl der Fernsehunterhaltung persifliert hätte dann würde ick jetzt damit anfangen. Diese Homeshopping Sender bieten ein riesiges Potential an Vorlagen – und Oliver Kalkofe hat es als erstes erkannt. Aus diesem Grund zielen viele seiner wunderbaren Persiflagen auf eben diese Programme ab. Natürlich ist mir klar das Oliver Kalkofe von Maskenbildnern zurecht gemacht wird aber immer wieder bewundere ich die perfektionistische Kopie des Originals sowohl in Sachen Haare, Makeup und Gestik… einfach wunderbar.

http://de.youtube.com/watch?v=R95XnIU_BpQ

Eine wirklich wunderbare Episode möchte ich Euch hier an Herz legen…. eine insolvente Neuköllner Eckkneipenbesitzerin erklärt ihrer GoGo Girl Tochter wie sie die Energie hochfährt mit ihrem wirklich energetischen Körper und das alles extra für die Sendung AstroTV… welche ein Genuß – hochgradig sehenswert und vor allem watt lernt ihr daraus… nach 2356 Korn und 23.234 Bieren stirbt man nicht an Alkoholvergiftung sondern bekommt eine eigene Show als Medium – na dann Prost!

About the author:
Has 2698 Articles

3 COMMENTS
  1. shei-la

    @ Sabrina: Mensch ne Freude zu lesen das Du noch liest… und dich hast hinreissen lassen mal wieder nen Comment abzugeben… und Ja.. Kalkofe geht immer!

    @ Sonja: Immer Gerne

  2. Sonja.bebe

    hehe, die Neukölnner Eckkneipenbesitzerin.
    Danke Sheila

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top