Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 40 Views

Die 12. La Fête Fatale – eine heisse Unterwassersause

oder unter dem Meer….. unter dem Meer….

blog-lafetefatale12-titel

Der Bassy Cowboy Club ist bekanntlich immer für ein burlesques Abenteuer gut. Diesmal kehrte wiedermal die berühmt berüchtigte La Fete Fatale in die heiligen Hallen an der Schönhauser Allee und diesmal hieß das Thema „Unterwasserreise“. Kinders das war eine Reise… so großartige Kostüme hab ich schon lange nicht mehr gesehen. Dazu aber später mehr. Das spannende Konzept einer thematisch ausgerichteten Burlesque Sause ist wie Halloween, Fasching und CSD auf einmal und wer jetzt glaubt das sich die Gäste dort mit billigen Leg Avenue Kostümen aufpimpen der irrt gewaltig. Glitter, Ideenreichtum und viel dekorierte Unterwasserwelt haben aus dem ursprüngliche Cowboy Club eine Reise in die Untiefen des Ozeans entstehen lassen.

Es gab Neptunautische Abenteurer, sexy Quietscheendchen, viele Sirenen und einige Meeresungeheuer 🙂 – es war einfach so wunderbar bunt. Mal wieder wurde mir bewiesen das Kreativität beim Publikum keinesfalls unterschätzt werden darf. Die Menschen lieben es ihren Fabelwesen nachzueifern und sich zu verkleiden, zu entfliehen aus dem grauen Alltag – einfach mal 20.000 Meilen tief abzutauchen und am liebsten gar keine schmutzige Alltagsluft mehr zu atmen. Natürlich war dieses Thema eine Steilvorlage, es gab auch schonmal La Fete Fatales die weniger einfach zu realisieren waren aber gaaaaaanz ehrlich ich hätte niemals gedacht das es so grandiose Kostüme zu sehen gibt. Stand ich die letzten Male immer wieder beim Costume Award auf der Bühne und durfte sogar den ein und anderen Preis einsammeln, so erkenn ich diesesmal neidlos absolut grandiose Nominierungen an und hab mich sehr über und mit der Gewinnerin gefreut…. was für eine wundervolle Tiefseetaucherin.

  • blog-lafetefatale12-01
  • blog-lafetefatale12-02
  • blog-lafetefatale12-03
  • blog-lafetefatale12-04
  • blog-lafetefatale12-05
  • blog-lafetefatale12-06
  • blog-lafetefatale12-12
  • blog-lafetefatale12-11
  • blog-lafetefatale12-10
  • blog-lafetefatale12-09
  • blog-lafetefatale12-08

Auf der Bühne rockten internationale Burlesque und Boylesque Acts den Abend und wie immer trugen kleine witzige Spielchen zur Belustigung der Gästeschar bei. Einziges Problemchen auf der „underwater voyage“ war ironischerweise das Wasser, das den Gästen den Rücken runterlief weil das Bassy in voller Glut stand… Gott war das warm ;-)… ach was sag ich heiß. Ob das von der Veranstaltercrew geplant war um eine authentische Atmosphäre zu zaubern? Bei der Secret Seduction Society weiß man das nie 😉 … zu viel Liebe steckt in den Details. Das war schon immer so und ich hoffe das wird uns noch eine Weile begleiten. Die La Fete Fatale ist für mich immer noch der Burlesque Geheimtipp in Berlins Subkultur. Wenn ihr noch nie da wart…. DANN mein lieben… habt IHR was verpasst. Ich jedenfalls freu mich aufs nächste mal am 2. Oktober 🙂

About the author:
Has 2688 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Thank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift IdeaOktoberfest 2016 - mitten uffe Wiesn :)Sailor Girl 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top