Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 92 Views

Deutschlands erste ComicCon in Berlin

oder mehr Atmosphäre wäre mehr Spaß…

blog-comiccon-2016-19

OK.. nach meinem Besuch auf der HobbitCon oder nee…  die hieß RingCon im Hotel Maritim in BONN ;).. war ich schon gespannt was denn Berlin so zu bieten hat. Die erste große deutsche ComicCon sollte alles in den Schatten stellen… zumindest war das mein Wunsch. Doch leider waren meine Erwartungshaltungen wieder etwas „over-the-top“ denn letztendlich ist es eine Messe mit jeder Menge Merchandising eigentlich fast ausschließlich. Irgendwie ist mir das in dem Hotel in Bonn nicht so aufgefallen und es hatte einfach auch mehr Charme gehabt aber hier auf dem Messegelände Berlin sind’s eben nur Stand an Stand mit Schwertern, T-Shirts, Buttons, Puppen, Gastronomie und so weiter. Und das alles hatte eben so gut wie keine Atmosphäre sondern wirkte eher wie in den Chinashoppinghallen in Treptow… ABER… und nun kommt die große Wende … es gab ja noch die Fans und Cosplayer. Ohne die wäre dieser Beitrag wohl ein Verriss geworden.

  • blog-comiccon-2016
  • blog-comiccon-2016-02
  • blog-comiccon-2016-04
  • blog-comiccon-2016-05
  • blog-comiccon-2016-06
  • blog-comiccon-2016-08
  • blog-comiccon-2016-16
  • blog-comiccon-2016-24
  • blog-comiccon-2016-23
  • blog-comiccon-2016-22
  • blog-comiccon-2016-11
  • blog-comiccon-2016-09
  • blog-comiccon-2016-17
  • blog-comiccon-2016-15
  • blog-comiccon-2016-14
  • blog-comiccon-2016-13
  • blog-comiccon-2016-12
  • blog-comiccon-2016-07
  • blog-comiccon-2016-25

Cosplay ist ja eine große Leidenschaft – ja fast schon ein Fetish, der jede Generation und jedes Geschlecht anspricht und gern die Gendergrenze auflöst. Jeder kann alles sein. Superhelden, Fabelwesen, Comicfiguren, Konsolenhelden, Traumdeutungen… jeder Character ist willkommen. Und das haben sich die vielen Cosplayer nicht zweimal sagen lassen und bevölkerten die Hallen mit farbenprächtigen, teilweise genialen Kostümen. Da kann man dann auch mal die diversen kostenpflichtigen Autogrammstunden und Shootings großzügig übersehen. Zwischen all dem Kommerz fand man aber auch wahre Kunst… diverse beeindruckende internationale Comiczeichner stellen ihre Werke zur Schau und man kann ihnen dabei zusehen, wie wunderbare Zeichnungen aus der Taufe gehoben werden. Und während man so die Pinselstriche verfolgt naht plötzlich IronMan heran, unterstützt von entsprechender Akustik. Er kam zwar nicht geflogen aber die geräuschlastige Laufbewegung war schon grandios.

  • blog-comiccon-2016-03
  • blog-comiccon-2016-10
  • blog-comiccon-2016-18
  • blog-comiccon-2016-20

Wenn man mich fragt hat diese Art der Eventgestaltung ein Update verdient. Man sollte nicht einfach die Aussteller zusammenwürfeln wie ’ne Pizza mit allen Toppings.. sondern sollte Zonen, Erlebniswelten bzw. Räume schaffen. Das ist man seinen Fans schuldig allein schon deswegen weil viele mit sehr viel Detailliebe die Kostüme gebastelt haben – die gleiche Liebe sollte man in die Ausrichtung der Veranstaltung stecken – schließlich sind 20 EUR Eintrittsgeld auch kein Pappenstil. Wenn man mich fragt ob ich nächstes Jahr wieder zur ComicCon eile – dann werde ich das bejahen – ganz allein deswegen, weil ich „the one and only Spock“ getroffen habe. Zwar kostete ein Foto 2 EUR aber hey… auch im Jenseits braucht man Kohle um zu den Sternen zu reisen und ich werde wohl im nächsten Jahr auch einen meiner Charaktere dort ausführen und für jedes Lächeln ’ne Mark verlangen 😉 😉 😉 …

Tagged with: , , ,
About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top