Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
366 Views

Der 2016 FashionWeek start mit Maybelline New York

oder die Kraft der Farben

blog-maybelline-new-york-05

Nein keine Angst – diese Kolumen wird nicht einschlafen. Solange ich auf 14cm Stöckeln unterwegs bin schreibe ich mein buntes Leben auf. Nur vereinnahmen mich manche Abenteuer so unglaublich, das die Zeit fehlt regelmäßiger zu schreiben. Ich war im Zweifel mit mir selbst ob ich nach meiner großen Revue überhaupt die Kraft habe, auch noch die FashionWeek Berlin zu besuchen. Aber wie es immer so ist… wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Als ich am Montag früh nach meiner Show im TIPI am Kanzleramt die Augen geöffnet habe, war mir so überhaupt nicht nach oberflächlichem Fashiongelabere ABER Maybelline New York hat mich neugierig gemacht und schon vor Wochen eingeladen. Im Gegensatz zu anderen PR Agenturen haben die ihre Hausaufgaben gemacht und auch noch Reminder am morgen davor verschickt. So muss das sein und da konnte ich einfach nicht NEIN sagen.

blog-maybelline-new-york-03

Nun gut… gefühlt mehr geschminkt als ungeschminkt tingelte ich also am Montag abend schon wieder halbnackt durch die Nacht und bekam eine wirklich bunte Fashionshow geboten. Dazu muss ich auch noch erwähnen, das die Goodybag Jäger an dem Abend richtig abgesahnt haben, denn Maybelline hat es Krachen lassen – zumindest in meiner Tüte :)… Die Show wurde digital und gesanglich aufgehübscht und die Klamotten auf die unterschiedlichen Looks abgestimmt. Ich kann sagen das mir ein paar futuristische Make-Ups gepaart mit dem jeweiligen Outfit gut gefallen haben. Leider ist mir nicht klar geworden wer denn die Mode zu den trendigen Make-Up Looks gestaltet hat. Das wurde nirgends kommuniziert – fand ich schon schade. Schließlich gehören die ja zum Gesamtbild dazu. Als Highlight wurde Gigi Hadid, ein Victoria’s Secret Engel auf der Show präsentiert… soweit ich mitbekam aber nur als Gast in der Frontrow – denn auf dem Catwalk hab ich sie leider nicht gesehen dafür aber ein Pulk an Fotografen, die wie bekloppt rumgeschriehen haben :)

blog-maybelline-new-york-02

Die Farbe in den Gesichtern der Models kam vom Meister des Males auf lebenden Gewebe Boris Entrup und natürlich reden wir hier nicht vom dezenten Nudelook – der deine Schönheit unterstreichen soll, sondern es wurde geklotzt und gepinselt was das Zeuchs hält. Von Dragqueen Overkill bis zu Barbie Farbkombinationen war alles dabei. Irgendwie hat mich dieser Abend dann doch wieder in Stimmung auf die FashionWeek Berlin versetzt und das obwohl dieser Premium Event laut Medien auf dem abgsteigenden Ast zu sein scheint. Finally.. gab es ein richtiges Highlight im Vorraum des Zeltes. Ein Cupcake Firma aus Berlin kredenzte neben den unspektakulären HotDogs anderer furchtbar leckere Abenteuer mit Schuß in süß UND herzhaft. Die sogenannten CUPTAILS der Firma Tigertörtchen (CUPcake + cockTAILS) waren eine echte Offenbarung an Kreativität und Geschmack. Ich geb schon zu das ich nach gefühlten 6-7 Cupcakes ein wenig angetütert war … aber die waren soooooo lecker. Ein Glück bleiben die bei mir ja nicht auf der Hüfte liegen ;)… also werde ich wohl noch ein paar Törtchen versuchen – hoffentlich ganz bald schon wieder.

About the author:
Has 2773 Articles

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Flower Mermaid RealnessPLEASE FOLLOW ME ON INSTATime to Relax at Hotel Provocateur Berlin2019 RealnessMerry Christmas 2019 / photo by Elderwood Photography HamburgThese old daysA Night with Bianca del RioFashion Overload!
RSS BURLESQUE FASHION
  • Prickelnder Glamour: Burlesque-Shows faszinieren mit Stil
    © Feisty Cat Photography Schon in den Anfängen der Burlesque-Shows standen die aufreizenden Damen besonders für einen Aspekt: Glamour, Glitzer und Körpergefühl. Freizügige Themen waren zum Beginn des 20. Jahrhunderts eine erweiterte Form des Varieté. Aufgrund der Ähnlichkeit mit Striptease galt die stilvolle Form des Tanzes als Sittenwidrigkeit und fand oft hinter verschlossenen Türen in […]
  • Beruf Model bei Burlesque Fashion?
    © Shutterstock Soziale Netzwerke verrohen zunehmend. Ähnlich wie das Modelbusiness geht es dabei nur noch um Profit und das Schmücken mit fremden Lorbeeren. Kürzlich bekam ich mehrere Hinweise auf eine Person, die sich in den sozialen Netzwerken als Fulltime-Model von Burlesque Fashion ausgibt. Im Grunde hab ich nichts dagegen auch wenn das völliger Humbug ist, […]

Back to Top